Trauer in Köln Schokoladenfabrikant Imhoff gestorben

Der einstige Eigentümer der Schokoladenfabrik Stollwerck, Hans Imhoff, ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Imhoff hatte die angeschlagene Kölner Firma Anfang der siebziger Jahre übernommen und saniert. Später kaufte er Sprengel und Sarotti.


Köln - "Mit Hans Imhoff verliert Köln einen herausragenden Bürger, der sich in vielfältiger Weise um unsere Stadt verdient gemacht hat", erklärte Oberbürgermeister Fritz Schramma. Imhoff hinterlässt seine Frau und vier Kinder. Seiner Stiftung zufolge schlief er im Kreise seiner Familie friedlich ein. Die Beerdigung wird demnach in aller Stille stattfinden. Für den 14. Januar ist eine Trauerfeier in der Kölner Trinitatiskirche geplant.

Hans Imhoff: Im Alter von 85 Jahren gestorben
DPA

Hans Imhoff: Im Alter von 85 Jahren gestorben

Der Industrielle übernahm 1972 die Firma Stollwerck. In den folgenden Jahren entwickelte er das Kölner Traditionsunternehmen zu einem der führenden europäischen Schokoladenkonzerne und kaufte später unter anderem Sprengel und Sarotti. Im August 2002 zog sich die Familie Imhoff aus der Stollwerck AG zurück und verkaufte ihre Unternehmensanteile an den Schweizer Schokoladenkonzern Barry Callebaut.

Imhoff erfüllte sich bereits Anfang der neunziger Jahre einen Lebenstraum und baute für 55 Millionen Mark am Rhein das Schokoladenmuseum. Mit jährlich 650.000 Besuchern gehört es zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Köln.

ffr/AP/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.