Übernahmeschlacht: SeverStal rüstet sich für höheres Mittal-Angebot

Im Kampf um den Stahlkonzern Arcelor soll sich der russische Konzern SeverStal gerüstet haben – für ein möglicherweise höheres Angebot des Branchenführers Mittal Steel.

London - SeverStal habe sich bei der Investmentbank ABN AMRO einen milliardenschweren Kredit in Euro gesichert, um ein verbessertes Angebot von Mittal übertrumpfen zu können, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. So könnte SeverStal Bargeld an die Aktionäre von Arcelor ausschütten, um diese von einem erhöhten Mittal-Angebot abzubringen.

Arcelor-Chef Dolle und Mordashov von SeverStal: Zur Kraftprobe nach Luxemburg
REUTERS

Arcelor-Chef Dolle und Mordashov von SeverStal: Zur Kraftprobe nach Luxemburg

Arcelor hat sich mit SeverStal grundsätzlich auf eine Fusion geeinigt, um damit eine feindliche Übernahme durch Mittal zu verhindern. Allerdings führt das Management von Arcelor derzeit Gespräche mit Mittal. Ziel? Mittal soll das Kaufangebot im Wert von etwa 23 Milliarden Euro aufstocken.

Der Vorstand von Arcelor wollte sich am Sonntag in Luxemburg treffen, um über den SeverStal-Vorschlag und die Mittal-Offerte zu beraten. Mittal könnte bis dahin sein Angebot noch einmal nach oben schrauben. Für die heiße Phase der Übernahmeschlacht brach Konzernchef Lakshmi Mittal nach Angaben aus Kreisen am Samstag nach Luxemburg auf. Auch das Management von SeverStal habe sich für die möglicherweise entscheidende Kraftprobe nach Luxemburg begeben. Mittal lehnte eine Stellungnahme zu den Berichten ab.

Der Bieterkampf um Arcelor läuft seit mehr als fünf Monaten. Sollte Mittal den Zuschlag erhalten, könnte der deutsche ThyssenKrupp-Konzern profitieren und im bereits verloren geglaubten Rennen um den kanadischen Konkurrenten Dofasco doch noch zum Zuge kommen.

aki/reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite