Sportartikelkonzern Rorsted löst Hainer an Adidas-Spitze ab

Chefwechsel beim größten Sportartikelhersteller Europas: Herbert Hainer gibt den Posten an der Adidas-Spitze vorzeitig ab, Nachfolger wird der scheidende Henkel-Vorstandsvorsitzende Kasper Rorsted. Die Adidas-Aktie macht einen Kurssprung.

Konzernchef Kaspar Rorsted: Noch Henkel, bald Adidas
REUTERS

Konzernchef Kaspar Rorsted: Noch Henkel, bald Adidas


An der Börse hat sich diese Entscheidung bereits abgezeichnet: Adidas bekommt im Herbst einen neuen Vorstandsvorsitzenden. Der noch amtierende Henkel-Chef Kasper Rorsted werde Herbert Hainer am 1. Oktober an der Konzernspitze ablösen, teilte Europas größter Sportausrüster mit. Der 61-jährige Hainer verlässt Adidas Ende September, früher als ursprünglich geplant.

Rorsted hat sich in seinen fast acht Jahren an der Spitze des Konsumgüterkonzerns Henkel einen guten Ruf erworben, unter anderem schaffte er es, den Kurs der Henkel-Aktie zu steigern. Der 53-jährige Däne beendet seinen Vertrag bei Henkel im April, wie ebenfalls an diesem Montag bekannt wurde.

Bei Adidas ist Rorsted in einer außerordentlichen Sitzung des Aufsichtsrats mit Wirkung zum 1. August dieses Jahres zum ordentlichen Mitglied des Vorstands bestellt worden, teilte der Konzern mit. Zwei Monate später soll er dann die Führung des Gremiums übernehmen.

Damit scheidet Adidas-Chef Hainer vorzeitig aus dem Amt. Eigentlich lief der Vertrag des 61-Jährigen noch bis Ende März 2017. Er hatte bereits vor knapp zwei Jahren angekündigt, seinen Vertrag nicht noch weiter zu verlängern. Hainer ist der dienstälteste Chef aller Dax-Konzerne, seit 2001 ist er im Amt. Die prestigeträchtigen Auftritte der Marke mit den drei Streifen bei der Fußball-Europameisterschaft im Juni und Juli sowie bei den Olympischen Spielen im August wird Hainer damit aber noch begleiten.

An der Börse wird der Führungswechsel bei Adidas Chart zeigen äußerst positiv aufgenommen. Der Aktienkurs war am Montagvormittag bereits vor der offiziellen Bekanntgabe um zweieinhalb Prozent gestiegen und setzte sich an die Spitze des Leitindex Dax Chart zeigen. Nach der Bekanntgabe stieg der Aktienkurs rasant auf ein Plus von zehn Prozent gegenüber dem Vortag. Die Papiere von Henkel Chart zeigen fielen dagegen um mehr als vier Prozent und waren damit der schwächste Wert im Dax.

fdi/Reuters/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.