US-Basketball Adidas-Manager wegen Sportskandal verhaftet

In den USA ist College-Basketball ein Milliardengeschäft - das nun von einem Bestechungsskandal heimgesucht wird. Mittendrin: ein Verantwortlicher des deutschen Sportartikelriesen Adidas.

Adidas-Store in Kalifornien (Archivfoto)
Getty Images for PacSun

Adidas-Store in Kalifornien (Archivfoto)


Ein Bestechungsskandal beschäftigt den amerikanischen Basketball - und hat nun auch Adidas erfasst. US-Behörden haben insgesamt zehn Personen wegen Bestechung und Betrug verhaftet, darunter vier Assistenz-Trainer an US-Universitäten und den für das Basketball-Marketing zuständigen Adidas-Manager James G.

"Wir können bestätigen, dass heute ein Adidas-Mitarbeiter verhaftet wurde", sagte eine Konzernsprecherin. Der Sportartikelhersteller sei zur Stunde dabei, mehr Informationen zu sammeln. "Wir haben keine Kenntnis über ein Fehlverhalten und werden vollumfänglich mit den Behörden zusammenarbeiten, um die Situation aufzuklären."

Die Ermittler gehen davon aus, dass Bestechungsgelder gezahlt wurden, um Highschool-Stars davon zu überzeugen, an einer bestimmten Universität zu spielen. So soll einer der beschuldigten Trainer 91.000 Dollar erhalten haben, um unlauteren Einfluss auf Spieler seiner Mannschaft zu nehmen.

College-Basketball ist in den USA ein Milliardengeschäft; die jährlichen Playoffs unter den Top-Teams ("March Madness") ziehen Millionen Amerikaner vor die Bildschirme.

asa/Reuters/dpa



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wunsiedel 26.09.2017
1. "Wir haben keine Kenntnis über ein Fehlverhalten"
Dass es in diesem Milliardengeschäft zu Bestechung und Betrug gekommen ist, glaube ich auch nicht. Da täuschen sich die US-Behörden ganz sicher.
spiegelwalter 26.09.2017
2. Adidas Geschäftsmodell !!
Das Adidas Geschäft ist auf Bestechung aufgebaut ,warum hat der frühere Inhaber Herrn Hoeneß 20 Mio zu zocken gegeben??? Aus Freundschaft? Das ich nicht lache..... Die Verknüpfung von Adidas mit der Politik mit dem Sport usw. hat nur ein Zeil: Durch sogenanntes Sponsoring überteuerte Produkte an den Mann und an die Frau bringen. Wie immer die Politik schaut weg oder macht mit
Lou Harris 27.09.2017
3. Adidas-Manager wegen Sportskandal verhaftet
Deutsche Firmen in den Staaten haben grosse Image probleme.
Lou Harris 27.09.2017
4. Ihr sollte sich schämen
Deutsche Unternehmen und Politiker verlieren in den USA das Gesicht
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.