Turnschuh-Bestseller Adidas und Puma streiten vor Gericht um "Stan Smith"

Mit dem Retro-Turnschuh "Stan Smith" hat Adidas in den USA einen riesigen Verkaufserfolg erzielt - und Marktführer Nike geärgert. Doch Erzrivale Puma beansprucht ein Design des Schuhbestsellers für sich.

Adidas Sportschuhe des Models «Stan Smith Boost»
DPA

Adidas Sportschuhe des Models «Stan Smith Boost»


Die Sportartikelhersteller Puma und Adidas streiten in Braunschweig um einen Sportschuh. "Den Beklagten soll aufgrund einer Verletzung eines europäischen Geschmacksmusters untersagt werden, das Modell 'Stan Smith Boost' anzubieten", heißt es in der Ankündigung des Landgerichts in Braunschweig. Der "Stan Smith Boost" gehört zu einer Reihe von Retro-Modellen aus den Siebzigerjahren, die Adidas erfolgreich wiederbelebt hat.

"Stan Smith" ist ein Bestseller, in Amerika stieg er auf zum bestverkauften Schuhmodell - und verdrängte sogar Nikes Basketballschuh "Jordan XII" auf Platz zwei. Der deutsche Sportartikelhersteller verdoppelte seinen Marktanteil bei Turnschuhen in den USA im ersten Quartal 2017 auf zehn Prozent. Der Schuh war schon lange ein Klassiker im Sortiment von Adidas. Der Konzern nahm ihn allerdings für rund zwei Jahre vom Markt - um ihn wieder attraktiver zu machen.

Nach Angaben des Gerichts dreht sich der Streit um zwei Geschmacksmuster. Beide Geschmacksmuster sind auf Puma angemeldet. Ein Adidas-Sprecher wollte sich unter Hinweis auf das laufende Verfahren nicht äußern.

Anders als bei Patenten, die technische Erfindungen schützen, geht es bei Geschmacksmustern um das Design eines Produktes. Puma und Adidas, beide im fränkischen Herzogenaurach ansässig, sind seit Jahrzehnten rivalisierende Weltunternehmen auf dem Markt für Sportartikel. Gegründet wurden sie von zwei Brüdern, Rudolf und Adi Dassler, die über der gemeinsamen Leidenschaft für Sportschuhe zu erbitterten Gegnern wurde.

Stan Smith ist ein ehemaliger amerikanischer Tennisspieler. Er gewann 1972 das Turnier in Wimbledon.

beb/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.