Deutliches Gewinnplus Adidas zahlt höhere Dividende

Adidas hat sich im vergangenen Jahr nach einem Gewinneinbruch wieder erholt - davon profitieren auch die Anleger. Auch 2016 sollen Umsatz und Gewinn um mehr als zehn Prozent steigen.

Adidas-Logo
REUTERS

Adidas-Logo


Der Sportartikelhersteller Adidas will seinen Aktionären wieder eine höhere Dividende zahlen. Für 2015 sollen die Anteilseigner 1,60 Euro je Aktie erhalten, teilte der Konzern aus Herzogenaurach mit. 2014 hatte Adidas 1,50 Euro pro Aktie an die Anteilseigner ausgeschüttet.

2016 erwartet das Unternehmen ein kräftiges Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Die Konzernerlöse sollen um zehn bis zwölf Prozent zulegen, teilte das Unternehmen aus Herzogenaurach mit. Der Gewinn solle ebenfalls um zehn bis zwölf Prozent klettern und rund 800 Millionen Euro erreichen.

Zahlen für das vergangenen Jahr hatte Adidas bereits im Februar vorgelegt. Der Umsatz vor Währungseinflüssen stieg 2015 demnach um zehn Prozent auf 16,9 Milliarden Euro. Der Gewinn im fortgeführten Geschäft ohne Sonderlasten in Russland und Lateinamerika legte um zwölf Prozent auf 720 Millionen Euro zu.

Vor allem die guten Geschäfte rund um die Hausmarke Adidas und die starke Nachfrage aus Westeuropa und China stärkten das Ergebnis. Zum Konzern gehört neben der Hausmarke unter anderem auch Reebok. Damit beendete der scheidende Adidas-Chef Herbert Hainer sein letztes volles Geschäftsjahr mit einem unerwartet starken Umsatz- und Wachstumsgewinn. Hainer wird seinen Posten am 1. Oktober an den bisherigen Henkel-Chef Kasper Rorsted abgeben.

Bis dahin setzt Adidas vor allem auf die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Angesichts zunehmender Kosten will Adidas jedoch keine Steigerung der Profitabilität versprechen: Die operative Marge werde "mindestens stabil gegenüber dem Vorjahr bleiben", kündigte Hainer an. Abschreibungen auf Geschäfts- und Firmenwerte herausgerechnet, lag die Rendite im vergangenen Jahr bei 6,5 Prozent.

brk/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.