Angeschlagene Airline: Air Berlin steigert Gewinn deutlich

Air Berlin hat im Sommer gute Geschäfte gemacht: Die deutsche Fluggesellschaft konnte ihren Gewinn von Juli bis September im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Dennoch wird das Unternehmen im Gesamtjahr einen Verlust ausweisen müssen.

Berlin - Die deutsche Fluggesellschaft Air Berlin hat im dritten Quartal dieses Jahres einen deutlichen Gewinnanstieg verbucht. Das angeschlagene Unternehmen steigerte seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als das Doppelte - von 30,2 auf 66,6 Millionen Euro.

Im dritten Quartal hielt Air Berlin Chart zeigen den Konzernumsatz trotz eines gekürzten Flugangebots bei knapp 1,4 Milliarden Euro stabil. Die Verluste aus dem ersten Halbjahr (Netto 169 Millionen Euro, vor Steuern und Zinsen 178 Millionen Euro) konnte Air Berlin damit aber nicht ausgleichen. Von Januar bis Juni hatte die Gesellschaft einen Nettoverlust von 169 Millionen Euro eingeflogen.

Deshalb will sich das Unternehmen nun von der Mehrheit an seinem Vielfliegerprogramm trennen und so sein Jahresergebnis aufbessern. "Die Transaktion wird im vierten Quartal abgeschlossen", sagte Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer. Von dem Verkauf verspricht sich das Management einen "deutlich spürbaren positiven Ergebnisbeitrag". Allerdings müssen die Kartellbehörden dem Vorhaben noch zustimmen.

Hartmut Mehdorn, Vorstandschef von Air Berlin, sieht sein Unternehmen auf dem richtigen Weg. Die Airline führt die guten Zahlen vor allem auf das Sparprogramm "Shape & Size" zurück, das unter anderem Treibstoffkosten entgegenwirkte, die im Berichtszeitraum um 35 Millionen Euro stiegen. Allerdings sei die Reise laut Mehdorn noch nicht beendet. Ziel ist es weiterhin, 2013 in die Gewinnzone zurückzukehren. Das dritte Quartal sei bei Air Berlin traditionell stark.

In den vergangenen Jahren hatte die Fluggesellschaft Verluste hinnehmen müssen. Ende 2011 war der arabische Konkurrent Etihad Airways als Großaktionär eingestiegen und verschaffte Air Berlin so etwas Luft. Mitte Oktober hatte Mehdorn zudem ein zweites Sparprogramm aufgelegt, um wieder in die Gewinnzone zu kommen.

max/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
ToertjeX 14.11.2012
Zitat von sysopAir-Berlin-Vorstandschef Hartmut Mehdorn sieht sein Unternehmen auf dem richtigen Weg. Die deutsche Fluggesellschaft konnte ihren Gewinn im dritten Quartal dieses Jahres deutlich steigern. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar um das Doppelte. Air Berlin steigert Gewinn deutlich - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/air-berlin-steigert-gewinn-deutlich-a-867335.html)
"Air Berlin steigerte sein Ergebnis von 30,2 auf 66,6 Milliarden Euro" 66,6 Milliarden Euro Ergebnis im Quartal schafft ja nicht mal Google
2.
Oberfinanzdirektion 14.11.2012
Zitat von sysopAir-Berlin-Vorstandschef Hartmut Mehdorn sieht sein Unternehmen auf dem richtigen Weg. Die deutsche Fluggesellschaft konnte ihren Gewinn im dritten Quartal dieses Jahres deutlich steigern. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar um das Doppelte. Air Berlin steigert Gewinn deutlich - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/air-berlin-steigert-gewinn-deutlich-a-867335.html)
Ist ja auch kein Wunder: ich bin das erste Mal in meinem Leben geflogen - mit Air Berlin. Ich hätte nur nicht erwartet dass die damit soviel Gewinn machen. Danke für die Aufklärung SPON!
3. optional
alaunemad 14.11.2012
"Air Berlin steigerte sein Ergebnis von 30,2 auf 66,6 Milliarden Euro." - Wohl eher Millionen Euro. "Die Verluste aus dem ersten Halbjahr (Netto 169 Millionen Euro, vor Steuern und Zinsen 178 Millionen Euro) konnte Air Berlin damit aber nicht ausgleichen. Von Januar bis Juni hatte die Gesellschaft einen Nettoverlust von 169 Millionen Euro eingeflogen." - Ach, heißt das, dass sie von Januar bis Juni einen Nettoverlust von 169 Millionen Euro hatten? Warum steht es doppelt da?
4. Erstaunlich
moonjupp 14.11.2012
Zitat von sysopAir-Berlin-Vorstandschef Hartmut Mehdorn sieht sein Unternehmen auf dem richtigen Weg. Die deutsche Fluggesellschaft konnte ihren Gewinn im dritten Quartal dieses Jahres deutlich steigern. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar um das Doppelte. Air Berlin steigert Gewinn deutlich - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/air-berlin-steigert-gewinn-deutlich-a-867335.html)
Aber gut, wenn man die Türkeiflüge auf eine Türkische Airline (Pegasus) auslagert, deren alte Kisten ein wenig auf AirBerlin umtrimmt, denn Vorabend Check-In sowie den Web Check-In auf diesen Flügen einspart und auch sonst den gewohnten Deutschen Standard wegläßt, da kann man schon was sparen. Schön wenn man den Kunden vorgauckelt man bucht eine solide Deutsche Fluggesellschaft und sich das ganze als Lug und Trug herausstellt.
5. Ich bin beeindruckt
laribum 14.11.2012
---Zitat von SPON--- Das angeschlagene Unternehmen verdoppelte seinen *Gewinn* im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als das Doppelte, Air Berlin steigerte sein Ergebnis von 30,2 auf *66,6 Milliarden Euro*. ---Zitatende--- ---Zitat von SPON--- Im dritten Quartal hielt Air Berlin den *Konzernumsatz* trotz eines gekürzten Flugangebots bei knapp *1,4 Milliarden Euro* stabil. ---Zitatende--- Mehr Gewinn als Umsatz... Diese Teufelskerle!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Air Berlin
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare