Wall-Street-Bank Citigroup: Aktionäre verweigern Managern den Bonus

Es ist eine peinliche Niederlage für Citigroup-Chef Vikram Pandit: Die Aktionäre der US-Bank haben das Vergütungspaket fürs Top-Management abgelehnt - darunter das 15-Millionen-Dollar-Gehalt des Chefs selbst. Das Geldhaus muss sich nicht zwingend an das Votum halten, das Signal aber ist verheerend.

US-Großbank Citigroup: Die Aktionäre mischen sich ein Zur Großansicht
REUTERS

US-Großbank Citigroup: Die Aktionäre mischen sich ein

New York - Das Signal ist klar: Die Zeit der Rekord-Boni an der Wall Street ist vorbei. 55 Prozent der Citigroup-Aktionäre verweigerten auf der Jahreshauptversammlung dem vom Aufsichtsrat bereits genehmigten Gehaltspaket für die Top-Manager der Bank die Zustimmung. Allein das Gehalt des Vorstandsvorsitzenden Vikram Pandit soll für das vergangene Jahr auf fast 15 Millionen Dollar steigen. Die Abstimmung ist gesetzlich vorgeschrieben, die Bank muss sich allerdings nicht an das Ergebnis halten.

Trotzdem dürfte die US-Großbank die Bezahlung ihrer Manager jetzt überprüfen, eine Ablehnung des Gehaltsplans durch die Aktionäre ist in den USA sehr ungewöhnlich. Seit Beginn der Finanzkrise im Jahr 2008 stehen die Vergütungen der Spitzenmanager zwar weltweit in der Kritik, vor allem an der Wall Street. Zahlreiche Banken mussten mit Steuergeld gerettet werden, die US-Wirtschaft schlitterte in die Rezession - die Vorstände konnten ihre Boni aber weitgehend stabil halten.

Schlechte Zeiten für Vorstands-Chef Pandit

Gerade die Citigroup-Aktionäre sind aber mit der Vergütung ihrer Führungsspitze schon länger unzufrieden, die Bezahlung sei nicht eng genug an die Leistung geknüpft, kritisieren sie seit Jahren. Für Citigroup-Chef Pandit kommt die Abstimmungsniederlage aber zu einem besonders schlechten Zeitpunkt: Gerade erst fiel das Institut als eine der wenigen Großbanken bei Stresstests der US-Notenbank durch. Die Fed untersagte der Bank sogar, eine höhere Dividende zu zahlen, weil sie nicht finanzstark genug sei.

Die Großbank hat im abgelaufenen Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen müssen: Das Institut verdiente im ersten Vierteljahr 2,93 Milliarden Dollar, nach 2,99 Milliarden Dollar vor einem Jahr. Für das Schlussquartal 2011 hatte die Citigroup Chart zeigen noch einen massiven Gewinneinbruch verzeichnet, weil die Finanzmärkte unter der europäischen Schuldenkrise gelitten hatten.

Der Verwaltungsratsvorsitzende Richard Parsons nannte das Aktionärsvotum "eine sehr ernste Angelegenheit". Der Vorstand werde jetzt mit Aktionärsvertretern über die Konsequenzen beraten. Immerhin stimmte die Hauptversammlung dem Nachfolger Parsons zu: Aus dem Gremium der drittgrößten US-Bank heraus wurde Michael O'Neill zum neuen Vorsitzenden ernannt.

nck/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Gutes Zeichen
redwed11 18.04.2012
Zitat von sysopEs ist eine peinliche Niederlage für Citigroup-Chef Vikram Pandit: Die Aktionäre der US-Bank haben das Vergütungspaket fürs Top-Management abgelehnt - darunter das 15-Millionen-Dollar-Gehalt des Chefs selbst. Die Bank muss sich nicht zwingend an das Votum halten, das Signal aber ist verheerend. Wall-Street-Bank Citigroup: Aktionäre verweigern Bankchefs den Bonus - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,828187,00.html)
Leider kein Vorbild für deutsche Unternehmen. Aber trotzdem endlich einmal ein positives Zeichen aus diesem von unendlicher Gier geprägten und verkommenen Wirtschaftszweig.
2. Verstehe ich nicht?
u_s 18.04.2012
Zitat von sysopEs ist eine peinliche Niederlage für Citigroup-Chef Vikram Pandit: Die Aktionäre der US-Bank haben das Vergütungspaket fürs Top-Management abgelehnt - darunter das 15-Millionen-Dollar-Gehalt des Chefs selbst. Die Bank muss sich nicht zwingend an das Votum halten, das Signal aber ist verheerend. Wall-Street-Bank Citigroup: Aktionäre verweigern Bankchefs den Bonus - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,828187,00.html)
Wieso ist das Signal verheerend?
3.
review 18.04.2012
Zitat von sysopEs ist eine peinliche Niederlage für Citigroup-Chef Vikram Pandit: Die Aktionäre der US-Bank haben das Vergütungspaket fürs Top-Management abgelehnt - darunter das 15-Millionen-Dollar-Gehalt des Chefs selbst. Die Bank muss sich nicht zwingend an das Votum halten, das Signal aber ist verheerend. Wall-Street-Bank Citigroup: Aktionäre verweigern Bankchefs den Bonus - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,828187,00.html)
Die Abstimmung ist gesetzlich vorgeschrieben aber die Bank muss sich nicht daran halten, das ist die wahre Form der Aktionärsdemokratie. Die Besitzer(Wähler) haben zwar die Wahl, der Vorstand(Exekutive) macht aber was er will.
4.
mr. kritisch 18.04.2012
Zitat von sysopEs ist eine peinliche Niederlage für Citigroup-Chef Vikram Pandit: Die Aktionäre der US-Bank haben das Vergütungspaket fürs Top-Management abgelehnt - darunter das 15-Millionen-Dollar-Gehalt des Chefs selbst. Die Bank muss sich nicht zwingend an das Votum halten, das Signal aber ist verheerend. Wall-Street-Bank Citigroup: Aktionäre verweigern Bankchefs den Bonus - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,828187,00.html)
Es ist schon schlimm genug, dass der Aufsichtsrat das Gehalt abgesegnet hat. Zeigt es doch wieder eindrucksvoll, dass in Aufsichtsräten fast nur noch Personen sitzen, denen das Firmenwohl egal ist - Hauptsache die eigenen Bezüge passen...
5.
alpenkraut 18.04.2012
Zitat von sysopEs ist eine peinliche Niederlage für Citigroup-Chef Vikram Pandit: Die Aktionäre der US-Bank haben das Vergütungspaket fürs Top-Management abgelehnt - darunter das 15-Millionen-Dollar-Gehalt des Chefs selbst. Die Bank muss sich nicht zwingend an das Votum halten, das Signal aber ist verheerend. Wall-Street-Bank Citigroup: Aktionäre verweigern Bankchefs den Bonus - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,828187,00.html)
Haha! Soll das etwa eine Form von Demokratie sein? Die eine Krähe gönnt der anderen ihren Bonus nicht... So was von verheerend. SuperGAU.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Citigroup
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 25 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
Gehaltscheck: Das verdienten die Dax-Chefs 2011