"Freche Herausforderung" Jette Joop verkauft Mode bei Aldi

Aldi verspricht "entspannte Farben", Jette Joop "absolut hochwertige und bezahlbare" Stücke. Die Designerin hat für die Discounterkette eine Modekollektion entworfen.

Designerin Jette Joop
ALDI SÜD/Jette Joop

Designerin Jette Joop


Jette Joop hat sich als Allround-Designerin einen Namen gemacht, Aldi will sich zum Edeldiscounter mausern. Beste Voraussetzungen also für eine Zusammenarbeit. Denn die Designerin entwirft für Aldi Süd eine Modekollektion.

Ab dem 11. April gebe es ausgefallene Blusen, Lounge-Pants, Jumpsuits und Kleider, dazu Accessoires wie Handtaschen und Halstücher, teilte der Discounter mit. Allzu viel Experimentierfreude traut Aldi seiner Kundschaft aber offenbar nicht zu. Alle Teile der Kollektion hätten "entspannte Farben" wie Schwarz, Weiß und Grau sowie Pastelltöne, versprach das Unternehmen. Es will nach eigenen Angaben Kundinnen erreichen, die bisher noch nicht bei Aldi einkaufen.

Bekleidung aus der Kollektion von Jette Joop für Aldi Süd
DPA

Bekleidung aus der Kollektion von Jette Joop für Aldi Süd

Designerin Joop versprach, die Stücke seien "absolut hochwertig und bezahlbar". Die Preise sollen zwischen 9,99 und 19,99 Euro liegen. Sorge, dass der Verkauf ihrer Mode bei Aldi ihrem Image schade, hat die Designerin nicht. "Ich betrachte die Kooperation mit Aldi Süd als eine freche Herausforderung. Aldi ist Kult", sagte Joop dem "Handelsblatt". Sie setzt auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. "Ich hoffe und gehe eigentlich davon aus, dass die gesamte Ware sehr schnell abverkauft ist", sagte die Designerin.

Als die Anfrage für die Kollektion gekommen sei, sei sie sofort begeistert gewesen. Es gehe ihr um die "Demokratisierung guten Designs". Mode sei häufig viel zu weit von den Menschen entfernt, sagte die 48-Jährige. "Zu abgedreht die Entwürfe, zu teuer, getragen vom Magermodels." Jette Joop ist die Tochter des Modedesigners Wolfgang Joop. Sie gründete 1996 ihre Firma Jette. Unter ihrem Namen entwirft sie Mode, Schmuck, Brillen, Tapeten, Kinderwagen und gestaltet auch Häuser mit.

Aldi und Joop haben angesichts der gemeinsamen Kollektion sogar eine Modenschau anberaumt. Diese findet am 5. April in einer Aldi-Filiale in Düsseldorf statt. Der Discounter will via Facebook Karten verlosen.

Aldi ist nicht der erste Discounter, der einen Promi-Designer engagiert. Konkurrent Lidl hatte 2011 von Harald Glööckler im Angebot.

mmq/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.