Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Jahreszahlen: Allianz steigerte 2015 Gewinn

Trotz gestiegener Ausgaben für Katastrophenschäden hat die Allianz im vergangenen Jahr mehr verdient. Allerdings verfehlte sie ihr Ziel. Für 2016 dämpfte Europas größter Versicherer die Erwartungen.

Allianz-Fahnen in München: Erwartungen für 2016 gedämpft Zur Großansicht
DPA

Allianz-Fahnen in München: Erwartungen für 2016 gedämpft

Die Allianz hat ihren Gewinn im vergangenen Jahr um 3,2 Prozent gesteigert. Das operative Ergebnis sei auf 10,7 Milliarden Euro gestiegen, teilte Europas größter Versicherer mit. Allerdings verpasste das Unternehmen damit sein selbstgestecktes Gewinnziel knapp. Die Aktionäre bekommen eine von 6,85 auf 7,30 Euro erhöhte Dividende.

Die verschiedenen Teile des Unternehmens entwickelten sich im vergangenen Jahr höchst unterschiedlich. Im größten Bereich Schaden- und Unfallversicherung stieg der operative Gewinn um vier Prozent, obwohl die durch Naturkatastrophen verursachten Schäden teurer kamen als im Vorjahr. In der Lebens- und Krankenversicherung ließen Gewinne bei den Kapitalanlagen das operative Ergebnis um 14 Prozent steigen.

In der Vermögensverwaltung litt die Allianz hingegen weiter unter den Mittelabflüssen bei der US-Fondstochter Pimco. Dort hatten Anleger über zweieinhalb Jahre lang Milliardensummen abgezogen, besonders nach dem Rausschmiss des Starmanagers Bill Gross im Jahr 2014.

Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte dämpfte die Erwartungen für 2016. Zwar stellte er "sehr gute Ergebnisse" auch für die Zukunft in Aussicht. Für das laufende Jahr geht er aber in allen drei Sparten eher von einem Gewinnrückgang aus. Auch mit der angekündigten Dividendenerhöhung blieb der Dax-Konzern hinter den Erwartungen der Analysten zurück.

Am Finanzmarkt kamen die Nachrichten nicht gut an. Im vorbörslichen Handel beim Broker Lang & Schwarz verlor die Aktie Chart zeigen annähernd 2 Prozent. Die Allianz habe schlechter abgeschnitten als erwartet und vor allem bei der Dividende enttäuscht, sagte ein Aktienhändler.

brk/dpa/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: