Korruptionsverdacht US-Behörden ermitteln gegen Alstom

Erst ging es um ein Projekt in Indonesien, jetzt ermitteln US-Behörden in weiteren Fällen: Nach SPIEGEL-Informationen steht ein Ableger des französischen Konzerns Alstom im Verdacht, Schmiergelder in Millionenhöhe verteilt zu haben.

Alstom-Produktion in Brasilien: Ermittler haben US-Ableger im Visier
AFP

Alstom-Produktion in Brasilien: Ermittler haben US-Ableger im Visier


Hamburg - Gegen den französischen Technologiekonzern Alstom wird nach SPIEGEL-Informationen in den USA wegen Korruption ermittelt. Dem Unternehmen könnten Bußgelder in Höhe mehrerer hundert Millionen Dollar drohen. Dreh- und Angelpunkt der Untersuchungen ist ein von den USA aus angebahntes Geschäft zur Lieferung von Komponenten für ein Kraftwerk auf der indonesischen Insel Sumatra im Volumen von rund 118 Millionen Dollar.

Nach Erkenntnissen der US-Behörden sollen Manager eines US-Ablegers von Alstom zwischen 2002 und 2009 Millionenbeträge an Berater geschleust haben, um Politiker oder hochrangige Angestellte des Auftraggebers zu bestechen.

Nach SPIEGEL-Informationen haben die US-Behörden große Teile des E-Mail-Verkehrs von Alstom gefilzt. Dabei entdeckten sie Hinweise auf andere fragliche Geschäfte. Die Untersuchungen wurden deshalb auf Projekte in Indien, China, Argentinien, Südkorea und Taiwan ausgeweitet. Es gab bereits Verhaftungen und erste Anklagen. Alstom erklärte, die Summen seien "reine Spekulation". Außerdem arbeite man mit den Behörden eng zusammen.

Das französische Unternehmen war über Wochen Objekt einer Bieterschlacht zwischen dem deutschen Elektronikkonzern Siemens und seinem US-Rivalen General Electric. Schließlich beteiligte sich der französische Staat. Am Samstag stimmte der Verwaltungsrat einstimmig dem Angebot einer Allianz mit General Electric zu.

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
polyphon 22.06.2014
1. Aha...
... das kommt gerade zur rechten Zeit. So holt man sich den Kaufpreis zurück.
epic_fail 22.06.2014
2.
Zitat von sysopAFPErst ging es um ein Projekt in Indonesien, jetzt ermitteln US-Behörden in weiteren Fällen: Nach SPIEGEL-Informationen steht ein Ableger des französischen Konzerns Alstom im Verdacht, Schmiergelder in Millionenenhöhe verteilt zu haben. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/alstom-unter-korruptionsverdacht-ermittlungen-und-festnahmen-a-976669.html
Das Cover vom neuen SPIEGEL ist ja nett! "Das neue Gesicht des Terrors" ist nur leider nicht der Spacken vom ISIS sondern definitiv Barack Obama und seine Horden von Mördern! Was machen die Behörden mit Euch vom SPIEGEL, dass ihr mittlerweile eine derart kranke Propaganda fahrt? Gibt´s in Deutschland nun auch wieder den staatlichen Auftrag zur politischen Propaganda? Es wäre toll, wenn sich mal jemand vom SPIEGEL erklären könnte. Wenn es hier auch nur ansatzweise und in irgendeiner banalen Form Absprachen mit der Politik gibt, wird es Zeit, das alles hier konsequent zu meiden. Es ist schlimm! Sehr schlimm, was hier beim SPIEGEL passiert! Oder ist vielleicht doch Jan Fleischhauer jetzt der Chefredakteur? Dann wundert es mich überhaupt nicht.
franz8 22.06.2014
3. Es lebe die NSA, höhö.
Hat schon so seine Vorteile, wenn man (USA/NSA) den E-Mail-Verkehr anderer Regierungen und Wirtschaftsunternehmen überwacht. Jetzt, wo es so aussieht, dass GE die Bieterschlacht verliert. Die Ermittlungen gäbe es natürlich nicht, wenn GE den Zuschlag sicher hätte, nicht wahr?!
Manwirddasdochsagendürfen 22.06.2014
4. Wirtschaftskrieg
Zitat von sysopAFPErst ging es um ein Projekt in Indonesien, jetzt ermitteln US-Behörden in weiteren Fällen: Nach SPIEGEL-Informationen steht ein Ableger des französischen Konzerns Alstom im Verdacht, Schmiergelder in Millionenenhöhe verteilt zu haben. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/alstom-unter-korruptionsverdacht-ermittlungen-und-festnahmen-a-976669.html
Das ist die Wirtschaftspolitik mit anderen Mitteln. Europa kann nicht gewinnen.
anamarie 22.06.2014
5. verstehe ich es richtig?
siemens ist ausgeschlossen? franzosen mit amerikaner? gerade dass ist deren ziel, aus konkurenzeuropäeischen ländern, mit abhören, europa zu zerschlagen! na, dann, weiter so, politik!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.