In Großbritannien Amazon überträgt Premier-League-Spiele

Amazon steigt in Großbritannien in Fußballübertragungen ein. Der Konzern kaufte ein Rechtepaket zur Übertragung von Premier-League-Spielen. Prime-Mitglieder solle es ohne Aufpreis nutzen können.

Tottenham-Hotspurs-Stürmer Son Heung-Min
AFP

Tottenham-Hotspurs-Stürmer Son Heung-Min


Amazon zeigt in Großbritannien erstmals Spiele der Premier League. Damit macht der Internetkonzern den Bezahlsendern Sky und BT Konkurrenz.

"Die Premier League ist die am häufigsten gesehene Sportliga der Welt", sagte der zuständige Amazon-Manager Jay Marine. Der weltgrößte Onlinehändler, der mit Prime Video auch einen Streamingdienst betreibt, erwarb bei einer Auktion ein Rechtepaket, das für drei Spielzeiten gültig ist.

Prime-Mitglieder müssen keinen Aufpreis zahlen

Ab der Saison 2019/2020 will Amazon jeweils 20 Fußballspiele der englischen ersten Liga zeigen. Britische Prime-Mitglieder, die jährlich umgerechnet etwa 90 Euro für den Dienst entrichten, müssen für das neue Angebot keinen Aufpreis zahlen. Ein weiteres Paket mit 20 Spielen pro Spielzeit gehen Angaben der englischen Liga zufolge an den Telekommunikationsanbieter BT.

Unklar ist, wie viel Amazon für die Rechte an der Sportveranstaltung gezahlt hat. Bereits im Februar hatte die Premier League fünf von sieben Medien-Paketen verkauft. Sky und BT gaben dafür knapp 4,1 Milliarden Euro beziehungsweise rund 1,1 Milliarden Euro aus - allerdings für zusammen 160 Spiele.

brt/Reuters/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kronk 07.06.2018
1. Gefährlich
diese Verhackstückelung der Übertragungsrechte, wie es sie bei uns ja auch gibt, könnte mittelfristig zu einer großen Unlust der breiten Masse führen, und ohne die ist der große Zirkus schnell vorbei.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.