China Mobile Apple erzielt iPhone-Deal mit Chinas Mobilgiganten

Der iPhone-Konzern sichert sich den Zugang zu mehr als 700 Millionen Kunden. Nach langer Verhandlung hat sich Apple mit China Mobile auf eine Kooperation geeinigt. Der Deal dürfte den Amerikanern einen deutlichen Schub in der Volksrepublik verpassen.

Apple-Store (in Kunming): "Ein extrem wichtiger Markt"
REUTERS

Apple-Store (in Kunming): "Ein extrem wichtiger Markt"


New York/Cupertino - Apple und der weltgrößte Mobilfunkanbieter China Mobile haben sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Eine mehrjährige Allianz zum Vertrieb von iPhones solle Mitte Januar beginnen, teilte der US-Technologiekonzern am Sonntagabend mit. Apple Chart zeigen erhalte Zugang zu den 760 Millionen Kunden von China Mobile Chart zeigen. Details des Abkommens nannte Apple nicht.

Konzernchef Tim Cook sagte, China sei ein extrem wichtiger Markt für sein Unternehmen. Experten gehen davon aus, dass die Kooperation Apple Umsatzzuwächse in Milliardenhöhe bescheren dürfte. Erhältlich seien die neuesten Modelle 5s und 5c ab dem 17. Januar 2014 sowohl in China-Mobile-Geschäften als auch in Apple-Läden, hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung beider Firmen.

Wegen unterschiedlicher Technikstandards war China Mobile der einzige Mobilfunkanbieter in der Volksrepublik, der noch keine iPhones vertreibt. Mit der Vergabe von Lizenzen für den neuen Mobilfunkstandard 4G (LTE) hatten die chinesischen Behörden den Weg für eine Kooperation mit Apple geebnet. Mit Anbietern wie China Unicom Chart zeigen und China Telecom arbeitet Apple bereits seit längerem zusammen.

Im Vergleich zum Rest der Welt läuft es für Apple in Fernost bislang eher mäßig. Der Umsatz in China, Hongkong und Taiwan stieg im vierten Quartal nur um sechs Prozent. Dies genügt nicht, um aufstrebende Konkurrenten wie Huawei und Lenovo Chart zeigen auf Abstand zu halten. Der Deal dürfte den Amerikanern nun einen Schub geben.

Die Verhandlungen zwischen beiden Unternehmen waren über mehrere Jahre gelaufen. Streitpunkt war vor allem die Apple-Forderung nach einer Mindestgarantie für die Zahl verkaufter Smartphones. Dem chinesischen Partnerunternehmen werden durch das Geschäft bessere Chancen eingeräumt, sich gegen seine beiden kleineren Rivalen China Unicom und China Telecom zu behaupten. Den chinesischen Markt dominieren bislang Smartphones mit dem Android-Betriebssystem von Google.

suc/Reuters/dpa/AFP



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 27 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Pete@shanghai 23.12.2013
1. Apple Shop in Kunming
War das nicht der Fake Apple Shop?
benutzer10 23.12.2013
2. Ist das eine Schlgazeile?
Zitat von sysopREUTERSDer iPhone-Konzern sichert sich den Zugang zu über 700 Millionen Kunden. Nach langer Verhandlung hat sich Apple mit China Mobile auf eine Kooperation geeinigt. Der Deal dürfte den Amerikanern einen deutlichen Schub in der Volksrepublik verpassen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apple-erzielt-iphone-deal-mit-china-mobile-a-940592.html
Ganz ehrlich: Ist das eine Schlagzeile? Ist das für irgend jemanden wichtig, außer für Apple-Aktionäre? Manchmal wundere ich mich über die Mechanismen, die solche Randnotizen nach vorne befördern.
MacKernobst 23.12.2013
3.
Zitat von sysopREUTERSDer iPhone-Konzern sichert sich den Zugang zu über 700 Millionen Kunden. Nach langer Verhandlung hat sich Apple mit China Mobile auf eine Kooperation geeinigt. Der Deal dürfte den Amerikanern einen deutlichen Schub in der Volksrepublik verpassen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apple-erzielt-iphone-deal-mit-china-mobile-a-940592.html
In ganz China gibt es 9 (in Worten: NEUN) Apple-Stores. Guckt man sich die Telefone an, die die Menschen auf den Strassen / in der U-Bahn nutzen, dann gelten die Trends: Gross und auffallen. Beides bietet Apple im Ansatz nur mit dem Plastikbomber 5c.
alexanderschulze 23.12.2013
4. Dann kann der ganze Apfel-Krempel
ja dann da bleiben, wo er auch hergestellt wird. Und dass China als aggressive Diktatur seine Leute mit iTunes foltern will, passt doch ins Bild...
MacKernobst 23.12.2013
5.
Zitat von sysopREUTERSDer iPhone-Konzern sichert sich den Zugang zu über 700 Millionen Kunden. Nach langer Verhandlung hat sich Apple mit China Mobile auf eine Kooperation geeinigt. Der Deal dürfte den Amerikanern einen deutlichen Schub in der Volksrepublik verpassen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apple-erzielt-iphone-deal-mit-china-mobile-a-940592.html
In ganz China gibt es 9 (in Worten: NEUN) Apple-Stores. Guckt man sich die Telefone an, die die Menschen auf den Strassen / in der U-Bahn nutzen, dann gelten die Trends: Gross und auffallen. Beide bietet Apple im Ansatz nur mit dem Plastikbomber 5c. PS: Ein kleiner Nachtrag, denn SpOn ist da offensichtlich ein ganz, ganz kleiner Fehler unterlaufen. Die Bildunterschrift! In Kunming gibt es keinen Store. Es gab einen Laden - der Kopien verkaufte: http://www.bbc.co.uk/news/technology-14273444 Kann passieren, die Meldung ist doch erst 2 1/2 Jahre alt ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.