Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Großinvestition: Apple baut Rechenzentrum für globale Netzwerke

Apple-Logo (in China): "Kommandozentrale für globale Netzwerke" in den USA im Bau Zur Großansicht
REUTERS

Apple-Logo (in China): "Kommandozentrale für globale Netzwerke" in den USA im Bau

Apple sitzt auf einem Berg von 178 Milliarden Dollar Bargeldreserven. Nun tätigt der US-Technologiekonzern eine der größten Investitionen der Firmengeschichte: Zwei Milliarden für ein neues Rechenzentrum.

Cupertino - Gerade erst hat Apple einen Rekord-Quartalsgewinn von 18 Milliarden Dollar erzielt und bei Anlegern weitere Milliarden eingesammelt - jetzt kündigte der Konzern eine Großinvestition an. Apple will in Arizona ein neues Rechenzentrum eröffnen und in den kommenden Jahren zwei Milliarden Dollar in den Bau der Anlage stecken.

Es sei ein "Kommandozentrum für unsere globalen Netzwerke", das in dem südwestlichen US-Bundesstaat entstehen werde, hieß es am Montag. Das Projekt ist eine der umfangreichsten Investitionen in der Konzerngeschichte. Apple will auf diese Weise 600 Jobs schaffen, zum Teil durch die Bauarbeiten.

Bei dem Standort handelt es sich um ein rund 120.000 Quadratmeter großes Gelände, auf dem eigentlich eine Fabrik zur Herstellung von Saphirglas-Bildschirmen für Apple-Geräte wie iPhones oder iPads entstehen sollte. Saphirglas ist deutlich robuster als das derzeit benutzte Material. Dazu war eine Kooperation von Apple mit GT Advanced Technologies geplant - der Konzern meldete aber im vergangenen Jahr Insolvenz an und warf Apple unfaire Vertragsbedingungen vor. 650 Mitarbeiter waren betroffen. Die genauen Umstände sind weiterhin unklar.

Apple hält allgemein geheim, wie seine Produkte entstehen und woher die Bauteile kommen. Viele Zulieferer müssen Schweigeverpflichtungen unterschreiben und riskieren bei einem Verstoß Schadensersatzzahlungen.

"Dieses mehrere Milliarden Dollar schwere Projekt ist eine der größten Investitionen, die wir jemals getätigt haben", teilte Apple mit. Neben dem Rechenzentrum soll auch eine Zentrale zur Koordination anderer Apple-Rechenzentren und Netzwerke aufgebaut werden. Einem Sprecher des Gouverneur von Arizona zufolge hat sich Apple verpflichtet, den Standort 30 Jahre aufrecht zu halten.

Nach Angaben von Apple soll das neue Rechenzentrum zu hundert Prozent mit erneuerbaren Energien betrieben werden. Greenpeace begrüßte diese Pläne.

nck/dpa/Reuters/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 55 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Vorschlag
landis 03.02.2015
Ich hätte einen Vorschlag zu machen, was man mit einem kleinen Teil des Geldes machen könnte. Man könnte die Arbeiter die zu dem immensen Gewinn beigetragen haben, nun endlich angemessen entlohnen.
2. ich hätte da 'ne Idee
wiebitte 03.02.2015
wie so viele andere Konzerne auch - wenn die jetzt noch nicht mal mehr wissen wohin mit ihrem Geld - könnte man ja mal die Arbeiter bei den Zulieferern anständig bezahlen ...
3. Wahnsinn!
HansPa 03.02.2015
178 Milliarden Dollar Reserven. 1% davon werden investiert und damit unfassbare 600 Arbeitsplätzen geschaffen. Das zieht mit wirklich die Schuhe aus! Leute, studiert Informationstechnik. Das ist unglaublich gefragt.
4. Erneuerbare Energien
sloven 03.02.2015
Das Datencenter mir erneuerbarer Energie zu betreiben, ist erstmal OK. Aber wie groß ist damit der prozentuelle Anteil am gesamten Energieverbrauch von Apple (Produktion, Shops, Verwaltung)? Für mich ist es vergleichbar mit einem Endverbraucher, der 2 Hummer (PKW) vor der Tür stehen hat, auch im Winter die Fenster immer auf hat (wofür hat man denn eine Fußbodenheizung), aber wenn es regnet, sich die Hände im Regen wäscht und dann stolz auf das eingesparte Wasser ist und Lob hören möchte...
5. Bargeld???
zackezacke 03.02.2015
Im Zusammenhang mit Apple wird immer von Bargeldreserven geschrieben. Ist das wirklich Bargeld, also Scheine und Münzen in einem riesigen Banktresor oder handelt es sich vielleicht doch eher um Buchgeld, das in der Bilanz im Umlaufvermögen ausgewiesen ist?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: