Patentstreit mit Samsung: Apple will auch Galaxy S III verbieten lassen

Nach dem Urteil ist vor dem Urteil: Erst vor einer Woche triumphierte Apple im Patentstreit über Samsung, jetzt nimmt der Konzern den Konkurrenten erneut ins Visier. Vier weitere Geräte, darunter das Galaxy S III, sollen ebenfalls Patente verletzen. Samsung kündigt an, sich zu wehren.

Apples iPhone 4S (l.) und Samsungs Galaxy S III: Die Erzrivalen streiten weiter Zur Großansicht
REUTERS

Apples iPhone 4S (l.) und Samsungs Galaxy S III: Die Erzrivalen streiten weiter

San José - Apple lässt nicht locker: Eine Woche nach seinem spektakulären Erfolg im Patentstreit mit Samsung nimmt der amerikanische Konzern weitere Produkte des südkoreanischen Konkurrenten ins Visier. Am Freitag stellte Apple bei einem Gericht im kalifornischen San José den Antrag, vier weitere "Nachahmer-Produkte" von Samsung in den USA zu verbieten. Eines davon ist das Smartphone Galaxy S III.

17 Samsung-Produkte hatte Apple in seiner Klage aufgelistet, die angeblich gegen Apple-Patente verstießen. Nun legte der Konzern eine Liste mit 21 Produkten vor. Erst vor einer Woche hatte eine Jury Samsung wegen des Kopierens von Apple-Designszu einer Zahlung von umgerechnet 835 Millionen Euro verurteilt.

Samsung erklärte indes, Apple wolle die Auswahl für den Verbraucher einschränken. Der US-Konzern versuche, Wettbewerb gerichtlich zu unterbinden. Der südkoreanische Konzern kündigte am Samstag an, die notwendigen rechtlichen Schritte einzuleiten, um sicherzustellen, dass seine Produkte für den amerikanischen Verbraucher erhältlich blieben.

Aber auch Samsung gewinnt zwischendurch mal einen Patentstreit: Erst am Freitag wies ein Bezirksgericht in Japan eine Klage des iPhone-Herstellers gegen den Galaxy-Produzenten ab. Der zuständige Tokioter Richter lehnte die Argumentation von Apple als unzutreffend ab, Samsung habe mit seinen Produkten ein Apple-Patent zur Daten-Synchronisierung auf Mobilgeräten und Computern verletzt.

In ihrem Kampf um die Vorherrschaft auf dem Markt für Mobilgeräte haben sich Apple und Samsung weltweit mit Patentklagen überzogen. Die Amerikaner beschuldigen die Südkoreaner vor allem, den Kassenschlager iPhone kopiert zu haben. Die Asiaten kontern mit Vorwürfen, Apple nutze widerrechtlich Samsung-Technologien.

juh/dapd/Reuters

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 75 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Apple macht doch immer ...
citizen_kane 01.09.2012
... so auf kreativ!? Die Konkurrenz in Grund und Boden zu verklagen finde ich nicht gerade sehr kreativ.
2. Weiter so, Apple.
Octopus 01.09.2012
Zitat von citizen_kane... so auf kreativ!? Die Konkurrenz in Grund und Boden zu verklagen finde ich nicht gerade sehr kreativ.
....und das Kopieren von reinen Apple IT Produkten durch den Schiffebauer, Toasterproduzenten, Waschmaschinenhersteller und elektr. Fußbadewannenmassagen Manufacturer Samsung finde ich ebenfalls weniger prickelnd. Aber die Asiaten waren schon immer gut im Abkupfern, kennt man ja schon von low-tech Produkten.
3. Weiter so, Apple!
raitam 01.09.2012
Wenn's geht, Samsung wieder zum bloßen Chiplieferanten degradieren, dann allen anderen Handyherstellern die Herstellung und den Verkauf von Handys gerichtlich verbieten lassen (die runde Ecken habt ihr ja schon patentiert, nun noch schnell die eckigen Ecken, die Akkus und die Ladegeräte patentieren lassen) und schließlich als alleiniger Handyhersteller auf der Welt das Monopol genießen.
4. Vergessen
ZeroQ 01.09.2012
Wieso lässt versucht Apple einfach nicht den Verkauf von Smartphones verbieten.Erst durch das iPhone wurde das doch erst richtig populär und schick.Hat dies der Apfel nicht als erstes auf den Markt gebracht oder stammte diese Idee von einem anderem Handyhersteller?
5. Tja soviel zum Patentschutz!
M. C. F. 01.09.2012
Irgendwie ist es ja eigentlich lächerlich, dass man von Seiten von Apple behauptet hier ginge es um den Schutz von Patenten. In Wahrheit geht es nur um den Schutz der Marktstellung von Apple. Diese wird nämlich aktuell nicht dadurch bedroht, dass jemand IPads mit runden Ecken ausliefert oder z.B. die Wischfunktion auf dem Handy ebenfalls anbietet, sondern dadurch dass die Konkurrenz aus Fernost nicht nur billigere Produkte herstellt sondern eben auch bessere. Hätte Apple das bessere Produktportfolio würde kein Mensch Samsung oder Andere kaufen. Da dies aber nicht der Fall ist kommt es nun zu solchen Ausgeburten. Apple möchte hier nicht Lizenzzahlungen haben sondern den Markt vor fremden Produkten verschließen. Nunja dazu fallen mir zwei hübsche Bilder ein die ich erst heute sah. 9GAG - Sue Them. Sue them NOW. (http://9gag.com/gag/5219532) 9GAG - Apple just officially announced a new product! (http://9gag.com/gag/5216036)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Patentstreit Apple - Samsung
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 75 Kommentare