Kampf um die Weltspitze: Toyota hängt VW ab

Dämpfer für Volkswagen: Bis spätestens 2018 will Konzernchef Winterkorn den Autobauer zum Weltmarktführer aufbauen - vorerst aber verweist Toyota die Deutschen in die Schranken. Die Japaner verkauften 2012 fast 700.000 Fahrzeuge mehr als VW.

Toyota-Logo: Rückkehr zu alter Stärke Zur Großansicht
REUTERS

Toyota-Logo: Rückkehr zu alter Stärke

Tokio - Der japanische Autokonzern Toyota Chart zeigen hat seine Rivalen abgehängt. Die Zahl der verkauften Fahrzeuge erhöhte sich 2012 um 22,6 Prozent auf den Rekordwert von 9,75 Millionen, wie Japans Branchenprimus am Montag bekanntgab. Der Autobauer liegt damit deutlich vor den Konkurrenten General Motors Chart zeigen und Volkswagen Chart zeigen.

GM erzielte 2012 ein Absatzplus von 2,9 Prozent auf 9,28 Millionen Wagen. VW hatte im vergangenen Jahr 9,07 Millionen Autos verkauft. Das waren so viele Fahrzeuge wie noch nie - und 11,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Bis 2018 will Volkswagen mehr als zehn Millionen Autos pro Jahr verkaufen und größter Autohersteller der Welt werden. Spätestens. Nach Toyotas Rekordergebnis scheint dieses großspurige Ziel schwieriger zu erreichen denn je.

Der japanische Konzern erreichte 2012 seine alte Stärke. Im Vorjahr hatten die Folgen der verheerenden Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe und der Überschwemmungen in Thailand Toyotas Absatz gebremst.

Volkswagen legte 2012 besonders kräftig in Nordamerika und Asien zu. In Nordamerika verkaufte der Autokonzern mit 841.500 Fahrzeugen rund 26 Prozent mehr, vor allem wegen eines neuen extra für die USA konstruierten Mittelklassewagens. Im größten Einzelmarkt China legte VW um 25 Prozent auf 2,8 Millionen Wagen zu. In Südamerika wuchs der Absatz um acht Prozent und überschritt die Millionengrenze.

Die Aussichten der Branche sind durchwachsen. Während das Geschäft in den USA und in China boomt, stehen die Autobauer in der Europäischen Union vor großen Schwierigkeiten: 2012 sank die Zahl der neu zugelassen Fahrzeuge um 8,2 Prozent auf rund zwölf Millionen Stück, wie der europäische Branchenverband ACEA mitteilte. Damit war es das schlechteste Jahr seit 1995.

ssu/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 42 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. "...vorerst aber verweist Toyota
kwik-e-mart 28.01.2013
...die Deutschen in die Schwanken" Oder vielleicht in die Karawanken? Wer weiss das schon so genau.
2. Oh Gott
doubleq 28.01.2013
... geht es jetzt Bergab mit VW? ;-)
3. Stückzahlen und Umsatz........
kenterziege 28.01.2013
Zitat von sysopDämpfer für Volkswagen: Bis spätestens 2018 will Konzernchef Winterkorn den Autobauer zum Weltmarktführer aufbauen - vorerst aber verweist Toyota die Deutschen in die Schwanken. Die Japaner verkauften 2012 fast 700.000 Fahrzeuge mehr als VW. Autobauer: Toyota hängt Volkswagen bei Weltabsatz ab - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/autobauer-toyota-haengt-volkswagen-bei-weltabsatz-ab-a-879991.html)
.....sind nicht die qualitätskennzeichnenden Daten eines Untenehmens! Aber was früher bei Herrschern "Land" und manchmal heute (Brüderle...!!) noch die "Körbchengröße" bei Frauen ist, sind Absatzzahlen beim Hersteller. Fragt man die Autohersteller nach ihren Prognosen, so werden wir in 5 Jahren einen Markt von 200% haben...
4. noch viel Arbeit
MütterchenMüh 28.01.2013
Zitat von sysopDämpfer für Volkswagen: Bis spätestens 2018 will Konzernchef Winterkorn den Autobauer zum Weltmarktführer aufbauen - vorerst aber verweist Toyota die Deutschen in die Schwanken. Die Japaner verkauften 2012 fast 700.000 Fahrzeuge mehr als VW.r Autobauer: Toyota hängt Volkswagen bei Weltabsatz ab - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/autobauer-toyota-haengt-volkswagen-bei-weltabsatz-ab-a-879991.html)
Afrika, Asien, Südamerika, Amerika, da sieht man echt öffter ein Toyota-Embleme als das von VW. Das müssen ein paar Jährchen Vosprung sein. In vielen dieser Länder braucht man eher einen ordentlichen Pickup als einen Golf-Kombi.
5. Toyota...
wohlmein 28.01.2013
Zitat von kwik-e-mart...die Deutschen in die Schwanken" Oder vielleicht in die Karawanken? Wer weiss das schon so genau.
" Die Japaner verkauften 2012 fast 700.000 Fahrzeuge mehr als VW." Und vermutlich dabei auch noch weniger CO2-Schleudern. Ist es jetzt langsam Zeit, Deutschland zu hintergehen, indem ich bessere ausländische Produkte kaufe? Aber wie soll ich mich selbst hintergehen ?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Toyota
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 42 Kommentare
Fotostrecke
Toyota-Historie: Ein Autohersteller mit IQ