Konjunkturkrise Banken streichen weltweit Kredite zusammen

Es ist ein alarmierendes Signal für die Weltwirtschaft: Wegen der europäischen Schuldenkrise drosseln Banken weltweit ihre Kreditvergabe ans Ausland. Der Rückgang ist der schärfste seit dem Lehman-Zusammenbruch 2008.

Händler an der New Yorker Börse: Wachsende Sorgen um die Weltwirtschaft
AFP

Händler an der New Yorker Börse: Wachsende Sorgen um die Weltwirtschaft


Basel/Frankfurt am Main - Die Aussichten für die Weltwirtschaft verdüstern sich: Die Euro-Krise spitzt sich zu, die US-Konjunktur lahmt, und auch das Wachstum in den Schwellenländern verliert an Tempo. Neue Zahlen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) geben zusätzlich Grund zur Sorge. Demnach fahren die Banken weltweit ihre grenzüberschreitende Kreditvergabe zurück. Wie der am späten Sonntagabend veröffentlichte Quartalsbericht der BIZ zeigt, kappen die Geldhäuser ihre frischen Mittel an Unternehmen, Regierungen und andere Kreditinstitute so stark wie zuletzt nach dem Lehman-Zusammenbruch 2008.

Die BIZ führt als Zentralbank der Zentralbanken penibel Buch über die internationalen Geld- und Kreditströme. Aus ihren Zahlen für das Schlussquartal 2011 geht hervor, dass Kredithäuser ihre grenzüberschreitende Kreditvergabe um 799 Milliarden Euro oder 2,5 Prozent zurückgefahren haben. Der Rückgang war laut BIZ weltweit zu beobachten; vor allem aber in Europa.

Der Rückgang war der deutlichste seit dem vierten Quartal 2008 - damals hatte die Finanzkrise mit der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht und die Interbankenmärkte, auf denen sich Banken gegenseitig Geld leihen, galten als nahezu ausgetrocknet. Das wiederum hatte verheerende Folgen für die Weltwirtschaft.

Dax unter 6000 Punkten

Der nun veröffentlichte Bericht verdeutlicht die zuletzt gestiegenen Risiken für die Weltwirtschaft. Die Sorgen vor einem globalen Abschwung belasteten am Montag die europäischen Börsen, der deutsche Leitindex rutschte unter die Marke von 6000 Punkten. Ähnlich düster sah es in Paris und Madrid aus. Zuvor hatten die asiatischen Börsen bereits mit größeren Verlusten den Handel beendet.

Bereits am Freitag waren die US-Börsen mit einem Minus aus dem Handel gegangen. Grund: US-Unternehmen schufen so wenig neue Stellen wie seit einem Jahr nicht mehr, in China erlitt die Industrie einen kräftigen Dämpfer. In Europa sank der Einkaufsmanager-Index für die Euro-Zone, und auch die Sorgen über das spanische Bankensystem hielten an. Englischsprachigen Medien zufolge stoßen Schwellenländer zunehmend Euros ab, zudem könnte Zypern als nächstes Euro-Land unter den Rettungsschirm EFSF schlüpfen.

yes/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 93 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ton.reg 04.06.2012
1. Was machen die Banken denn...
mit der 1 Billionen Euro Billigkredit (1%) der EZB ? Dass dieses größtenteils wieder mit Verlust als Tagesgeld and die EZB zurückgegeben wurde ist ja bekannt. Politisch erhofft war ja, dass damit Staatsanleihen gekauft und der Wirtschaft Kredite gewährt werden. Da lt. Artikel letzteres nicht stattfindet ..., für was wird das Geld verlustreich gebunkert ?
Ragnarose 04.06.2012
2. Anderes Geldsystem
Stopt das Zinseszinssystem jetzt ! Oder wir werden alle dafür bluten (ausser den 1 % die feiern weiter)
tritop 04.06.2012
3. Finanzjumanji
Phase "Öl ins Feuer"; soweit ist es also schon.
levitian 04.06.2012
4.
Zitat von sysopAFPEs ist ein alarmierendes Signal für die Weltwirtschaft: Wegen der europäischen Schuldenkrise drosseln Banken weltweit ihre Kreditvergabe. Der Rückgang ist der schärfste seit dem Lehman-Zusammenbruch 2008. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,836833,00.html
Was Europa angeht, soll die EZB die Kredite direkt an die Unternehmen vergeben. Wieso der Umweg über die Banken? Die Banken werden damit weniger "systemrelevant", was ja durchaus gewollt ist.
sxyxs 04.06.2012
5.
Böse Verschwörungstheoretiker haben exakt dieses Szenario schon vor 2 Jahrzehnten vorhergesagt. Man raubt länder aus,blockiert gleichzeitig die Liquidität= Systemcrash=Zwangsunion EU und NAFTA=USA,Kanada,Mexico(guter Zeitpunkt wenn man von EM u Olympia abgelenkt wird) -natürlich wird das alles alternativlos und gegen alle Regeln der Demokratie,but who cares.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.