Bankenkrise Goldman erleidet Gewinneinbruch - Aktien steigen trotzdem

Miese Bilanz für den Branchenprimus: Die US-Bank Goldman Sachs hat im vergangenen Quartal rund zwei Drittel weniger eingenommen. Das Geldhaus verbreitet trotzdem Zuversicht - und auch die Aktien steigen.

Zwei Drittel weniger Gewinn: US-Investmentbank Goldman Sachs
REUTERS

Zwei Drittel weniger Gewinn: US-Investmentbank Goldman Sachs


New York - Turbulenzen an den Kapitalmärkten haben Goldman Sachs die Bilanz verhagelt: Der Gewinn der Investmentbank fiel im vierten Quartal des vergangenen Jahres um 67 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar, teilte die Bank am Mittwoch in New York mit. Schuld seien rückläufige Einnahmen im Handelsgeschäft und Investmentbanking.

Dennoch schlägt sich die Bank in der Krise noch vergleichsweise gut: Experten hatten mit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet. Zudem kehrte Goldman Sachs Chart zeigen zum Jahresende wieder in die Gewinnzone zurück. Im dritten Quartal hatte das Institut zum zweiten Mal überhaupt in seiner Geschichte rote Zahlen geschrieben. Am Markt wurde die aktuelle Bilanz in einer ersten Reaktion zunächst positiv aufgenommen. Die Goldman-Sachs-Aktie stieg zeitweise um mehr als zwei Prozent.

Die US-Großbank Citigroup Chart zeigen hatte am Dienstag ebenfalls wegen des schwachen Handelsgeschäfts im Zuge der europäischen Schuldenkrise für das vierte Quartal einen Gewinnrückgang um elf Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar ausgewiesen. Rivale JPMorgan hatte am Freitag die Bilanzsaison für die Banken eingeläutet und ebenfalls einen herben Gewinnrückgang im Schlussquartal verbucht. Der Konkurrent Wells Fargo Chart zeigen konnte dagegen seinen Gewinn um rund ein Fünftel auf 3,9 Milliarden Dollar steigern.

Investmentbanken weltweit leiden derzeit stark darunter, dass Unternehmen unter dem Eindruck der nahenden Rezession in den USA und der Euro-Schuldenkrise kaum mehr Kapitalerhöhungen und Fusionen wagen. Am Donnerstag will Morgan Stanley Chart zeigen seine Bilanz vorstellen. Die Deutsche Bank Chart zeigen folgt am 2. Februar.

vks/dpa/Reuters



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Werner655 18.01.2012
1. Dramatisch...
Zitat von sysopMiese Bilanz für den Branchenprimus:*Die US-Bank Goldman Sachs hat im vergangenen Quartal rund zwei Drittel*weniger Plus*eingefahren. Grund ist eine Flaute im Investmentgeschäft. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,809884,00.html
Welch ein Drama! Massiver Gewinneinbruch! Nur 2,5 Milliarden Gewinn in drei Monaten. So darf das nicht weitergehen...! Nachdem aktuelle und ehemalige "Goldies" und auch solche, die irgendwo dazwischen einzuordnen sind, bestens mit der Politik und den Apparaten vernetzt sind, werden sie das ihrige tun, um nicht noch einmal ein solches Debakel erleben zu müssen...
thepunisher75 18.01.2012
2. Och die Armen Banker...
Zitat von sysopMiese Bilanz für den Branchenprimus:*Die US-Bank Goldman Sachs hat im vergangenen Quartal rund zwei Drittel*weniger Plus*eingefahren. Grund ist eine Flaute im Investmentgeschäft. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,809884,00.html
..dat tut mir aber ehrlich Leid ! *Sarkasmus* Aber keine Angst, wenn es mal schief geht einfach mal bei den Bürgern anklopfen, dann kann man sich die nächste Villa oder den nächsten Porsche wieder leisten. ;) Hat doch das 'Vorbild' Deutscheland wunderbar vorgemacht....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.