Bel-Air Schöner thronen

Ein Hubschrauber, ein Fuhrpark mit Luxuslimousinen und gut 3500 Quadratmeter Wohnfläche - das Paket steht für 250 Millionen zum Verkauf. Wollen Sie mal schauen? So für die Inspiration?

Courtesy of Berlyn Photography

21 Badezimmer, fünf Bars, zwei Weinkeller: für 250 Millionen Dollar steht im kalifornischen Bel-Air ein Luxusanwesen zum Verkauf. Es sei das teuerste Privathaus, das in den USA je angeboten wurde, hieß es am Mittwoch in einer Mitteilung des Bauherren Bruce Makowsky. Mehr als vier Jahre lang hat der Immobilienmogul die moderne Villa in den Hügeln von Los Angeles bauen lassen.

Mit dem Slogan "Das achte Weltwunder ist hier" wird nun ein Käufer gesucht. Dies sei das geeignete Objekt für einen Milliardär, "der von allem im Leben nur das Beste möchte", erklärt Makowsky. Er habe das Anwesen einer Megajacht nachempfunden.

Fotostrecke

17  Bilder
Ultimativer Luxus: Die 250-Millionen-Villa

Auf vier Etagen mit einer Wohnfläche von 3530 Quadratmetern befinden sich zwölf Schlafzimmer, 21 Badezimmer und drei Gourmetküchen. Zudem gibt es einen Wellnessbereich, ein Kino für 40 Zuschauer, Fitnesscenter, Pool und Kegelbahnen. Dazu einen Fuhrpark mit Luxusfahrzeugen im Wert von 30 Millionen Dollar, Kunstwerke an den Wänden und eine Aussicht über die Skyline von Los Angeles bis zum Pazifik. Im Preis enthalten sind auch ein Hubschrauber und sieben Bedienstete, die sich zwei Jahre lang um das Anwesen kümmern.

mik/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.