Trotz Branchenkrise: BMW steigert Quartalsgewinn überraschend stark

BMW trotzt der Absatzkrise in der Autobranche. Der Hersteller hat im dritten Quartal Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Konzernchef Reithofer rechnet damit, auf Jahressicht neue Bilanzrekorde zu erreichen.

München - Der Autohersteller BMW hat im dritten Quartal überraschend viel Gewinn gemacht. Das Ergebnis vor Steuern stieg auf 1,987 Milliarden Euro, wie der Münchner Konzern am Dienstag berichtete. das sind 17,6 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

Unterm Strich stieg der Gewinn um 16 Prozent auf 1,289 Milliarden Euro. Analysten hatten nur mit einem Überschuss von rund einer Milliarde gerechnet. Den Umsatz verbesserte das Unternehmen um 14 Prozent auf 18,82 Milliarden Euro.

"Wir spüren derzeit wie auch die gesamte Branche einigen Gegenwind", sagte Vorstandschef Norbert Reithofer. Dennoch könne das Unternehmen das Ziel erreichen, neue Bestmarken bei Absatz und Konzernergebnis vor Steuern zu erzielen.

In der Kernsparte Automobile könnte sich die Abkühlung des Marktumfeldes in den Zahlen niederschlagen. Von Juli bis Ende September ging der operative Gewinn (Ebit) hier um 9,3 Prozent auf 1,65 Milliarden Euro zurück. Als Gründe nannte BMW höhere Kosten für Entwicklungsleistungen und Personal sowie härteren Wettbewerb. Wie in Europa sind auch in China inzwischen Rabatte üblich.

Die Zahlen übertrafen dennoch die Erwartungen der Analysten. BMW verwies auf gute Verkaufszahlen in den beiden weltgrößten Automärkten China und USA, wo teure deutsche Limousinen und Geländewagen nach wie vor gefragt sind. In Europa hielt der Absatz zumindest das Vorjahresniveau.

Im Rekordjahr 2011 hatte BMW einen Nachsteuergewinn von 4,9 Milliarden Euro erzielt. Der Absatz lag bei 1,67 Millionen Autos. Bei den Verkäufen ist BMW auf bestem Weg, das Ziel zu erreichen. In den ersten neun Monaten des Jahres lag der Absatz mit rund 1,33 Millionen verkauften Fahrzeugen um 8,3 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

cte/Reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema BMW
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Fotostrecke
BMW: Von Flugzeugbauer zum Premium-Pkw-Hersteller

Aktuelles zu