Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Leasingfirma BOC Aviation: Boeing sichert sich Milliardenauftrag in Singapur

Boeing 737: Konzern hat Gewinnprognose angehoben Zur Großansicht
DPA

Boeing 737: Konzern hat Gewinnprognose angehoben

Milliarden-Deal für Boeing: Der Airbus-Konkurrent verkauft mehr als 80 Maschinen an den Flugzeugfinanzierer BOC Aviation aus Singapur. Für den US-Konzern ist es die größte Bestellung seiner Geschichte. 

Farnborough/Singapur - Der US-Flugzeugbauer Boeing hat sich einen milliardenschweren Auftrag aus Asien gesichert. Die Leasingfirma BOC Aviation aus Singapur bestellt insgesamt 82 Flugzeuge des Airbus-Rivalen, teilten beide Unternehmen mit.

Zum Listenpreis haben die Maschinen insgesamt einen Wert von 8,8 Milliarden Dollar, heißt es in der Mitteilung von Boeing. Die Passagierflugzeuge vom Typ 737 sowie 777 sollen zwischen 2016 und 2021 ausgeliefert werden.

BOC ordert bereits seit 2006 bei Boeing; der Flugzeugfinanzierer gehört zur Bank of China. Die nun angekündigte Bestellung ist aber die größte in der 20-jährigen Unternehmensgeschichte von Boeing.

Airbus und Boeing Chart zeigen profitieren derzeit vom Boom der zivilen Luftfahrt. Aufstrebende Airlines in Asien und Billigflieger bestellen ebenso neue Maschinen wie kriselnde Fluggesellschaften, die mit spritsparenden Modellen ihre Kerosinkosten senken wollen.

Boeing hatte vor kurzem wegen der anhaltend kräftigen Nachfrage seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr angehoben. Airbus erhielt im Juli bei der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough rund viermal so viele Aufträge wie der Konkurrent Boeing.

bos/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Zukunft der Luftfahrt: Schöner fliegen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: