Britischer EU-Austritt Industrie warnt vor Brexit

Die Briten sollen über ihre EU-Mitgliedschaft abstimmen, Wirtschaftsvertreter schlagen Alarm. Ein Austritt könne das britische Wachstum deutlich verringern, warnt die Metall- und Elektroindustrie.

Vorerst noch vereint: Britische und EU-Flagge in London
DPA

Vorerst noch vereint: Britische und EU-Flagge in London


Die europäische Metall- und Elektroindustrie warnt vor einem möglichen EU-Austritt von Großbritannien. Sollten britische Unternehmen den Zugang zum einheitlichen Binnenmarkt verlieren, werde das vor allem Mittelständlern schaden, heißt es in einer Studie des Arbeitgeberdachverbands CEEMET, die am Dienstag veröffentlicht wird und SPIEGEL ONLINE vorab vorlag. Demnach könnte allein die Auswirkungen eines sogenannten Brexits auf die Industrie das Wachstum in den kommenden 15 Jahren um jährlich einen halben Prozentpunkt drücken.

Dabei handele es sich noch um eine "konservative Schätzung des Einflusses auf britische Unternehmen", so CEEMET. Die Auswirkungen könnten noch größer sein, wenn andere Branchen berücksichtigt würden - etwa der in Großbritannien besonders große Finanzsektor.

Der britische Premierminister David Cameron will bis Ende 2017 über die EU-Mitgliedschaft seines Landes abstimmen lassen. Die Haltung von Unternehmern in dieser Frage ist laut einer zu Wochenbeginn veröffentlichte Umfrage der Bertelsmann-Stiftung eindeutig: Vier von fünf Führungskräften in Großbritannien und Deutschland sprechen sich demnach klar gegen einen Brexit aus.

Neben dem Referendum in Großbritannien droht derzeit auch die Rückkehr von Grenzkontrollen die EU zu spalten. In dieser Frage mehren sich ebenfalls die Wortmeldungen aus der Wirtschaft: Deutsche Unternehmensverbände und zahlreiche weitere gesellschaftliche Gruppen warnten vor dem EU-Gipfel am Donnerstag vor einem möglichen Scheitern des Schengenabkommens.

dab

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
querdenker13 16.02.2016
1. Langsam reicht es
Die Briten haben doch ein gespaltenes Verhältnis zu Europa. Einerseits wollen sie alle Vorteile haben, anderseits aber keinerlei Verpflichtungen einhalten. Sie wollen nur wieder einen, der europäischen Bevölkerung nicht mehr zu erklärenden, unmoralischen und Antieuropäischen Brittenrabatt. Sollen die Briten doch endlich die EU verlassen. Denn meiner Meinung nach wollten, wollen und werden niemals die europäische Idee verstehen.
mregge 16.02.2016
2. Seit Thatchers Zeiten
haben sich die Briten die Rosinen des EU-Kuchens herausgepickt, zum Studenten- und Azubimitgliedsbeitrag. Und immer mit Zustimmung der europäischen Partner. Mit welcher Berechtigung? Je eher sie die EU verlassen, desto besser. Dann würden diese unproduktiven Diskussionen endlich Platz machen für sinnvollere Themen. Hoffentlich stimmen Sie mehrheitlich für das Verlassen EU.
jozu2 16.02.2016
3. Die Industrie warnt - nicht ernst nehmen!
Bevor man zu sehr auf die Industrie hört, sollte man sich klarmachen, dass das dieselbe Industrie ist, die strenge Auflagen braucht, um dem Verbraucher nicht giftige Zusatzstoffe ins Essen zu mischen oder jeden Dreck in die Flüsse zu entsorgen. Die denken nur an ihren eigenen Profit und die Boni-Zahlungen an den Vorstand in den kommenden 3 Jahren. Weiter denken die nicht.
querdenker13 16.02.2016
4. Korrektur
Zitat von querdenker13Die Briten haben doch ein gespaltenes Verhältnis zu Europa. Einerseits wollen sie alle Vorteile haben, anderseits aber keinerlei Verpflichtungen einhalten. Sie wollen nur wieder einen, der europäischen Bevölkerung nicht mehr zu erklärenden, unmoralischen und Antieuropäischen Brittenrabatt. Sollen die Briten doch endlich die EU verlassen. Denn meiner Meinung nach wollten, wollen und werden niemals die europäische Idee verstehen.
Die Briten haben doch ein gespaltenes Verhältnis zu Europa. Einerseits wollen sie alle Vorteile haben, anderseits aber keinerlei Verpflichtungen einhalten. Sie wollen nur wieder einen, der europäischen Bevölkerung nicht mehr zu erklärenden, unmoralischen und Antieuropäischen Brittenrabatt. Sollen die Briten doch endlich die EU verlassen. Denn meiner Meinung nach wollten, wollen und werden die Briten niemals die europäische Idee verstehen.
manni8a 16.02.2016
5. Britischer EU-Austritt:
Sollen sie doch austreten. Der "Mini" der BMW-Group kann auch in Portugal gefertigt werden. Dann kann auch der insgesamt defizitäre Euro Tunnel zugeschüttet werden, damit keine Flüchtlinge nach England einsickern.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.