Bundesbank-Chef Weidmann verlangt scharfe Prüfung von EU-Banken

2014 kommt die Bankenaufsicht. Vorher will die Europäische Zentralbank die Bilanzen der Institute durchleuchten. Bundesbank-Chef Weidmann fordert eine strenge Prüfung, "um spätere unangenehme Überraschungen zu vermeiden".

Bundesbank-Chef Weidmann: Wie gesund sind Europas Banken?
AFP

Bundesbank-Chef Weidmann: Wie gesund sind Europas Banken?


Frankfurt am Main - Bundesbank-Chef Jens Weidmann plädiert für eine Bereinigung der Bilanzen europäischer Banken. "Eine gründliche und strenge Überprüfung ist unumgänglich, um spätere unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Diese wären der Glaubwürdigkeit der Bankenunion sicherlich nicht förderlich", sagte Weidmann der "Süddeutschen Zeitung".

Die gemeinsame Bankenaufsicht, die bei der Europäischen Zentralbank (EZB) angesiedelt ist, soll 2014 ihre Arbeit aufnehmen. Die EZB plant daher einen Qualitätstest jener 130 bis 150 Banken, die künftig ihrer Aufsicht unterstellt werden. Anhand dieser Eingangstests soll festgestellt werden, wie gesund die Banken Europas sind.

Bankenschließungen müssten machbar sein

Es müsse die Möglichkeit geben, Banken zu schließen, sagte Weidemann weiter: "Zur Verantwortung für eine Entscheidung gehört auch die Haftung. Wenn wir eine gemeinsame Regulierung und Aufsicht haben, dann ist auch ein gemeinsamer Restrukturierungs- und Abwicklungsmechanismus konsequent."

Finanzieren sollten das zunächst private Investoren, nur wenn das nicht möglich sei, müssten die Regierungen entscheiden, ob staatliche Mittel eingesetzt werden. "Es geht am Ende darum, dass wir ausreichend kapitalisierte Banken haben, die über nachhaltige Geschäftsmodelle verfügen. Nur dann können die Banken ihre Risiken auch selbst tragen und ihrer Aufgabe nachkommen, Kredite zu vergeben", sagte Weidmann.

yes



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 30 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
donnerfalke 25.06.2013
1. Bullshit
---Zitat--- Bundesbank-Chef verlangt scharfe Prüfung von EU-Banken ---Zitatende--- Man liest beinahe wöchentlich dass jemand "noch schärfer die Banken kontrollieren will". Wenn all diese Schlagzeilen realisiert wären, würden Bängster heute keinen einzigen Schritt ohne Erlaubnis tun dürfen. Diese dämlichen Schlagzeilen sollen dazu dienen die Bevölkerung zu beruhigen "dass es halt jemand will", mehr aber nicht.
sfb 25.06.2013
2. Bock als Gärtner
Zitat von sysopAFP2014 kommt die Bankenaufsicht. Vorher will die Europäische Zentralbank die Bilanzen der Institute durchleuchten. Bundesbank-Chef Weidmann fordert eine strenge Prüfung, "um spätere unangenehme Überraschungen zu vermeiden". http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bundesbank-chef-fordert-strenge-bilanzpruefung-bei-europaeischen-banken-a-907636.html
Und wer kontrolliert die EZB?? "Wir sind ja in einer Situation, wo Zentralbanken die Märkte zerstören, wo sie die Geschäftsbanken verlocken in dieses Null-Geld [niedrige Zinsen] - die Firmen fragen es nicht nach oder können es nicht nachfragen -, und mit dem Geld wird gespielt. Und wir hören jetzt gleichzeitig, daß die Finanzaufsicht, die Bankenaufsicht in die Hand der Zentralbanken kommen soll. Also: Nie ist mehr Bock für einen Gärtner vorgeschlagen worden, als daß die Zentralbanken, die die »Null-Zins-Politik« fahren, jetzt die Banken überwachen sollen und die Finanzaufsicht. Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Wie brauchen eine Bankenaufsicht für Zentralbanken - eine globale." Krise (http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/872518/Halbzeit-der-Krise%3F?flash=off)
theodorheuss 25.06.2013
3. Ein Fels in der Brandung
Zitat von sysopAFP2014 kommt die Bankenaufsicht. Vorher will die Europäische Zentralbank die Bilanzen der Institute durchleuchten. Bundesbank-Chef Weidmann fordert eine strenge Prüfung, "um spätere unangenehme Überraschungen zu vermeiden". http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bundesbank-chef-fordert-strenge-bilanzpruefung-bei-europaeischen-banken-a-907636.html
dieser Weidmann und nicht zuletzt auch Hoffnungsträger von Millionen ehrlichen Deutschen Steuerzahlern. Wanken sie nicht Jens, bleiben sie sich und ihren Prinzipien, bzw. den Prinzipien der Bundesbank, treu!
kalanak 25.06.2013
4.
Zitat von sysopAFP2014 kommt die Bankenaufsicht. Vorher will die Europäische Zentralbank die Bilanzen der Institute durchleuchten. Bundesbank-Chef Weidmann fordert eine strenge Prüfung, "um spätere unangenehme Überraschungen zu vermeiden". http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bundesbank-chef-fordert-strenge-bilanzpruefung-bei-europaeischen-banken-a-907636.html
So strenge Kontrollen, wie zur Euroaufnahme Griechenlands? Ist doch lächerlich. Eine Bank, die sich verzockt hat wird doch höchstens dann geschlossen, wenn zuvor mit mindestens 100 Mrd die Großanleger besänftigt wurden und den Kleinanlegern alles Geld genommen wurde und dann die gesamte Führung noch anderen Banken auf die Füße gestiegen ist und diese sie weghaben wollen.
women_1900 25.06.2013
5.
Ich frag mich, wer soll denn die Banken kontrollieren und die Bilanzen prüfen? Etwa Wirtschaftsprüfer, die Griechenland kurz vor dem Kollaps ein Testat ausstellten und hinter sagten, ihnen hätten nicht alle Unterlagen zur Verfügung gestanden?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.