Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Modeunternehmer: Schon wieder ist ein chinesischer Milliardär verschwunden

In China sorgt wieder einmal das Verschwinden eines Milliardärs für Aufregung. Der Modeunternehmer Zhou Chengjian ist seit einiger Zeit nicht erreichbar. Wurde er zum Verhör abgeholt?

Erneut sorgt das Verschwinden eines Milliardärs in China für Schlagzeilen. Der Chef der Modefirma Metersbonwe, Zhou Chengjian, Nummer 62 auf der Liste der reichsten Chinesen, sei nicht erreichbar, teilte seine Firma am Freitag der Börsenaufsicht mit. Der Handel mit Aktien von Metersbonwe sei "im Interesse der Anleger" ausgesetzt.

Die Zeitung "Qianjiang" hatte am Donnerstagabend schon von Zhous Verschwinden berichtet und spekuliert, er könne im Zusammenhang mit einem Fall von Insiderhandel festgenommen worden sein.

Erst Mitte Dezember war der Milliardär Guo Guangchang tagelang verschwunden. Als er wohlbehalten wieder auftauchte, erklärte seine Firma, er habe den Behörden bei Ermittlungen geholfen - eine Umschreibung dafür, dass er verhört worden war, Berichten zufolge ging es um Korruption.

Immer wieder verschwinden Geschäftsleute

In China ist es nicht ungewöhnlich, dass Politiker oder Unternehmer plötzlich von der Bildfläche verschwinden, bevor offiziell Anklage gegen sie erhoben wird - meist wegen Korruption. Präsident Xi Jinping fährt seit seinem Amtsantritt eine öffentlichkeitswirksame Anti-Korruptionskampagne, die bereits zur Festnahme und Verurteilung zahlreicher ranghoher Beamter geführt hat.

Der nun verschwundene Zhou hat sich vom armen Schneider zum Chef der erfolgreichen Modekette Metersbonwe emporgearbeitet. Das Wirtschaftsmagazin "Hurun" schätzt sein Vermögen auf 4,1 Milliarden Dollar.

Metersbonwe bietet günstige Kleidung für junge Leute an und hat nach eigenen Angaben fast 5000 Filialen in der Volksrepublik. In den vergangenen Jahren hatte die Firma versucht, auch außerhalb Chinas bekannter zu werden - im dritten "Transformers"-Film trug der Schauspieler Shia LaBeouf ein T-Shirt von Metersbonwe

mik/AFP

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: