Konzern-Ranking Chinesische Bank ist größtes Unternehmen der Welt

Es ist eine spektakuläre Wachablösung im prestigeträchtigen "Forbes"-Ranking: Das US-Magazin kürte zwei chinesische Banken zu den größten Unternehmen der Welt. Vorjahressieger ExxonMobil rutschte auf Platz fünf ab. Auch zwei deutsche Konzerne schafften es unter die Top 25.

Industrial and Commercial Bank of China: Laut "Forbes" größter Konzern der Welt
AP

Industrial and Commercial Bank of China: Laut "Forbes" größter Konzern der Welt


Hamburg - Zwei Banken in China haben den Sprung an die Spitze der weltweit größten Unternehmen geschafft. Die größte chinesische Bank, die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) verdrängte den US-Ölkonzern ExxonMobil vom ersten Platz. Außerdem sprang die China Construction Bank (CCB) von Platz elf auf Platz zwei. Das geht aus der am Mittwoch veröffentlichten "Forbes"-Global-2000-Liste hervor.

"Forbes" bewertet die Konzerne anhand von mehreren Kennzahlen, darunter Umsatz, Gewinn und Börsenwert. Auf der Liste sind 2000 Unternehmen weltweit mit 87 Millionen Beschäftigten aufgeführt. Nach Ländern führen weiterhin die USA mit 543 der 2000 mächtigsten Unternehmen, gefolgt von Japan mit 251 und China mit 136 Unternehmen.

Die beiden chinesischen Banken landeten vor allem wegen der zweistelligen Zuwachsraten sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn an der Spitze der Liste, erklärte "Forbes". ExxonMobil fiel auf den fünften Platz zurück - hinter die US-Bank JPMorgan Chase und den Industriegüterkonzern General Electric. Der Technologiekonzern Apple landete auf Platz 15, zusammen mit dem Handelskonzern Wal-Mart.

Einen großen Sprung machte der Versicherungskonzern Allianz. Das deutsche Unternehmen verbesserte sich von Platz 50 auf Platz 25. Noch weiter vorne landete Volkswagen. Der Autohersteller landete auf Platz 14. Unter den ersten 25 sind im diesjährigen Ranking auch Samsung aus Südkorea und der US-Telekommunikationskonzern AT&T.

cte/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.