Designer vor Gericht Nur Louboutin darf Schuhe mit roten Sohlen verkaufen

Rote Schuhsohlen sind nun auch ganz offiziell das Markenzeichen von Designer Louboutin. Ein niederländisches Gericht gab ihm im Markenstreit mit der Deichmann-Tochter Van Haren Recht.

Schuhe von Christian Louboutin
Getty Images/ Christian Vierig

Schuhe von Christian Louboutin


Der französische Designer Christian Louboutin hat im Streit um die Markenrechte an den roten Sohlen seiner Schuhe Recht bekommen. Ein Gericht im niederländischen Den Haag verbot der Deichmann-Tochter Van Haren, weiterhin Fußbekleidung mit roter Sohle zu verkaufen. Louboutin begrüßte die Entscheidung am Freitag "hocherfreut".

Der Designer und sein Schuhlabel waren schon vor Jahren gegen Van Haren vor Gericht gezogen. Die Richter in Den Haag zogen zwischenzeitlich den Europäischen Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg zu Rate. Dieser gab im Sommer bekannt, dass nach seiner Einschätzung Louboutin die alleinigen Markenrechte an den roten Sohlen besitzt. Dass Urteil des Gerichts in Den Haag stand aber noch aus.

Van Haren muss Louboutin demnach Schadenersatz plus Zinsen zahlen und alle noch im Lager verbliebenen rot besohlten Schuhe vernichten. Die Modelle waren von der US-Schauspielerin Halle Berry gestaltet worden.

Farbe als Hauptgegenstand der Marke

Louboutin hatte die roten Sohlen seiner Schuhe 2010 für die Beneluxstaaten als Marke eintragen lassen, 2013 dann nochmals ausdrücklich für "hochhackige Schuhe".

Van Haren hatte dennoch Schuhe mit roter Sohle von anderen Herstellern verkauft. Der Schuhhändler glaubte, die Marke sei ungültig. Seiner Argumentation zufolge lasse EU-Recht keine Marken zu, die "ausschließlich" aus einer Form bestehen. Louboutin argumentierte dagegen, seine Marke betreffe nur die Position der Farbe Rot, nicht aber die Form der Sohlen und damit der Farbfläche.

Der EuGH gab schließlich bekannt, dass die Farbe Rot keine Form sei. Zwar sei die Begrenzung der Farbe durch die Form der Sohle vorgegeben, dies sei aber ausdrücklich nicht Bestandteil der Marke. Jedenfalls sei die Farbe der Hauptgegenstand der Marke, so dass diese nicht "ausschließlich" aus der Form bestehe.

Das niederländische Gericht folgte nun der Argumentation des EuGH und erkannte die roten Sohlen als Markenzeichen Louboutins an.

jme/AFP/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.