Cromme-Nachfolger: Ulrich Lehner wird Chefaufseher bei ThyssenKrupp

Knapp eine Woche nach dem Rücktritt von Gerhard Cromme steht sein Nachfolger fest: Der frühere Chef von Henkel, Ulrich Lehner, soll Aufsichtsratschef von ThyssenKrupp werden. Er wird ein Unternehmen im Umbruch kontrollieren.

Manager Ulrich Lehner: Wahl am 19. März Zur Großansicht
REUTERS

Manager Ulrich Lehner: Wahl am 19. März

Essen - ThyssenKrupp hat einen Nachfolger für Gerhard Cromme gefunden: Der ehemalige Henkel-Chef Ulrich Lehner soll neuer Aufsichtsratschef des Stahlkonzerns werden. Das teilte das Unternehmen am Mittwochabend mit. Anteilseigner und Arbeitnehmervertreter einigten sich dem Konzern zufolge darauf, Lehner in einer Sondersitzung am 19. März zu wählen. Andere Mandate werde er dann niederlegen.

Der 66-jährige Lehner gehört dem ThyssenKrupp-Aufsichtsrat seit 2008 an. Zudem war er bislang Aufsichtsratschef der Deutschen Telekom Chart zeigen und Interimspräsident des Schweizer Pharmakonzerns Novartis Chart zeigen. Dort hatten zuletzt Pläne für eine Zahlung von knapp 60 Millionen Euro an den scheidenden Novartis-Präsidenten Daniel Vasella massive Kritik ausgelöst. Lehner hatte nach dem Proteststurm mehr Transparenz gelobt.

Der Aufsichtsrat unterstütze die vom Vorstand angestoßene Neuausrichtung des Unternehmens und den damit verbundenen Kulturwandel, hieß es weiter. ThyssenKrupp Chart zeigen kämpft mit Milliardenverlusten durch missratene Investitionen in Amerika und ist Vorwürfen wegen Kartellabsprachen und Korruption ausgesetzt.

Das Management arbeitet derzeit an einem Umbau des Essener Traditionskonzerns. Der Vorstand kündigte an, er wolle rund 2000 Stellen im kriselnden Stahlgeschäft abbauen und weitere 1800 zur Disposition stellen. Der Betriebsrat forderte am Mittwoch einen Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen. Dazu wollen die Arbeitnehmervertreter eine Vereinbarung mit dem Vorstand schließen.

Der langjährige Chefaufseher Cromme hatte in der vergangenen Woche nach massiver Kritik seinen Rücktritt für Ende März angekündigt. Er gibt auch seine Position als stellvertretender Vorsitzender der mächtigen Krupp-Stiftung auf, die 25,3 Prozent der Anteile an dem größten deutschen Stahlkonzern hält.

dab/Reuters/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Eine Pfeife folgt der Naechsten
Allezy 13.03.2013
Bei Porsche mitverantwortlich fuer den Untergang durch Wiedeking's Gezocke, bei Henkel verantwortlich fuer die Zyklizitaet von der man jetzt wieder weg will, bei der DT mega erfolglos und die alte Obermann Geldvernichter Seilschaft akzeptierend statt rausschmeissend sowie die am Thyssen Desaster schuldigen Manager selbst noch in den DT AR geholt. Noch Fragen?
2. Also den "Untergang"...
seppiverseckelt 13.03.2013
Zitat von AllezyBei Porsche mitverantwortlich fuer den Untergang durch Wiedeking's Gezocke, bei Henkel verantwortlich fuer die Zyklizitaet von der man jetzt wieder weg will, bei der DT mega erfolglos und die alte Obermann Geldvernichter Seilschaft akzeptierend statt rausschmeissend sowie die am Thyssen Desaster schuldigen Manager selbst noch in den DT AR geholt. Noch Fragen?
...von Porsche haben Sie wohl exklusiv für sich. erinnern wir uns dass es unter Wiedking (und härter) zum Weltweit ersten mal gelang dass ein Indurstrieuntehmen mehr Gewinn als Umsatz einfuhr (sic!). Der Rest des Geschehens war dem Zeitpunkt gescghuldet- für die Bankenpleiten-Weltwirtschaftskrise konnte Wiedeking genau GAR NICHTS !!! mit dem Rest Ihres Beitrages haben Sie allerdings völlig recht. WAS für eine Pfeife dieser Lehner sein muss sieht man an dem Jämmerlichen Trauerspiel zuletzt bei NOVARTIS (Vassella- "Abfindung"!)-wo er als Vize von Vasellas Gnaden Amtierte,- elendiger gehts nicht !
3. Haben Sie was anderes erwartet?
HansWilhelm 13.03.2013
Zitat von AllezyBei Porsche mitverantwortlich fuer den Untergang durch Wiedeking's Gezocke, bei Henkel verantwortlich fuer die Zyklizitaet von der man jetzt wieder weg will, bei der DT mega erfolglos und die alte Obermann Geldvernichter Seilschaft akzeptierend statt rausschmeissend sowie die am Thyssen Desaster schuldigen Manager selbst noch in den DT AR geholt. Noch Fragen?
Aufsichtsräte kommen aus einem geschlossenen System und beaufsichtigen sich in erster Linie gegenseitig. Als Qualifikation dienlich ist,wenn man gerade als Vorstand den Börsenkurs einer Ag halbiert hat.
4. Was soll das!
flug430 13.03.2013
Lehner gehört zu einer Seilschaft, die leider in der deutschen Wirtschaft in den letzten Jahren nur Flops gelandet hat. Mit 67 sollen diese Herrschaften besser auf dem Golfplatz sich austoben als Dax - Unternehmen kontrollieren.
5.
sverris 13.03.2013
Zitat von AllezyBei Porsche mitverantwortlich fuer den Untergang durch Wiedeking's Gezocke, bei Henkel verantwortlich fuer die Zyklizitaet von der man jetzt wieder weg will, bei der DT mega erfolglos und die alte Obermann Geldvernichter Seilschaft akzeptierend statt rausschmeissend sowie die am Thyssen Desaster schuldigen Manager selbst noch in den DT AR geholt. Noch Fragen?
Ein Frage hätte ich noch: Warum nur lassen die Anteilseigner sowas immer wieder zu und holen solche Nieten ins Boot? Fast kommt mir das so vor, als werden da die Oberposten hin und hergeschoben wie anderswo Ministerposten - ohne irgendeinen Einfluss der Qualifikationen und oder Erfolge. Naja. Frage beantwortet... :|
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema ThyssenKrupp
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
  • Zur Startseite