Rekord-Ruhestand Daimler-Chef Zetsche kassiert offenbar 4250 Euro Rente - pro Tag

So viel Rente bekam bislang noch kein Dax-Chef: Dieter Zetsche verdient laut einem Medienbericht auch im Ruhestand prächtige Summen.

Daimler-Chef Dieter Zetsche
AFP

Daimler-Chef Dieter Zetsche


Im Mai beendet Dieter Zetsche nach 43 Jahren seine Karriere bei Daimler, 13 Jahre stand er an der Spitze des Autokonzerns. Nach Informationen der "Bild am Sonntag" ("BamS") wird der Automanager dann die höchste Betriebsrente kassieren, die jemals an einen Vorstandsvorsitzenden gezahlt wurde. Dem Bericht zufolge erhält Zetsche ab 2020 eine Rente in Höhe von 4250 Euro am Tag. Diese Summe ergibt sich aus einem jährlichen Ruhegehalt von 1,05 Millionen Euro und einem Kapitalbetrag aus dem aktuellen Altersvorsorgesystem des Konzerns.

Die höchste Betriebsrente hatte zuletzt der langjährige VW-Vorstandschef Martin Winterkorn erhalten: 3100 Euro pro Tag.

Während seiner Amtszeit hatte Zetsche aber deutlich mehr verdient: Zuletzt kassierte er 8,6 Millionen Euro pro Jahr. (Lesen Sie hier mehr dazu.)

Fotostrecke

10  Bilder
Studie: Diese Dax-Vorstände bekommen die höchsten Vergütungen

Zetsche könnte während seiner Rente zusätzliches Geld einstreichen, wenn er ab 2021 den Vorsitz im Aufsichtsrat von Daimler übernimmt. Der jetzige Chefkontrolleur Manfred Bischoff kassiert dafür 500.000 Euro. "Diese Summe ist kein Automatismus und wird bei einer Neubesetzung im Aufsichtsrat neu festgelegt", sagte der Daimler-Sprecher der "BamS".

Es ist keine Seltenheit, dass bei den Topmanagern die Pensionsansprüche oftmals im Millionenbereich liegen. Marc Tüngler, Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, hatte deshalb zuletzt gefordert, dass die Vorstände ihre Altersvorsorge selbst organisieren sollten: "Die einseitige Belastung der Unternehmen durch intransparente und umfangreiche Pensionszusagen gehört nicht mehr in das Repertoire moderner Vergütungssysteme."

hej



insgesamt 237 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Nordstadtbewohner 27.01.2019
1. Beruflicher Erfolg wird belohnt
Dieter Zetsche lenkt seit 13 Jahren erfolgreich das Unternehmen Mercedes. So etwas wird natürlich von Eigentümern des Konzerns sehr gut belohnt. Ich gönne ihm den wohlverdienten Ruhestand. Viele unterschätzen, dass die Führung eines Konzerns harte Arbeit ist und eine 40-Stunden-Woche nicht dafür ausreicht. Wer gute Arbeit leistet, wird in Deutschland gut bezahlt. Das gilt auch für die Betriebsrente, dich sich Dieter Zetsche verdient hat.
prophet46 27.01.2019
2.
Na und? Soll damit den Neidstachel der Deutschen gelockt werden? Das haben alleine die Eigentümer, sprich Aktionäre zu bestimmen. Die sozialist-grünen Maßhalter sind mir so zuwider.
-fezi- 27.01.2019
3. ... und das geht auch voll in Ordnung!
Dieser Mann war/ist einfach so gut, so unglaublich gut in dem was er tat/tut - keine Frage, einen Besseren gab/gibt es nicht. Übrigens, erinnern Sie sich? 2010, René Adler (der Bundesadler, die Hand der Nation?) verletzt sich kurz vor dem WM in Südafrika? Hat man danach noch viel von ihm gehört? Aber Manual Neuer, den kennen Sie doch? Tatsächlich begann sein Weg zum Welttorhüter bei jenem Turnier. Aber der Herr mit dem Schnauzer? Mit Sicherheit der beste seines Fachs, jeden Cent wert. Ganz sicher.
Hoellenhagen 27.01.2019
4. Diese Selbstbedienung der Neo-Feudalisten muss beseitig werden.
Dazu zähle ich nicht nur die Top-Manager, sondern auch die Abgeordneten und die Beamten/Richter mit ihrem Pensions-Luxus. Hier hat sich die widerliche Pfründen-Wirtschaft des Feudalismus wieder belebt, die die Demokratie und den Gleichheitsgrundsatz ad adsurdum führt. In Frankreich demonstrieren schon wieder Tausende auf dem Place de la Bastille. Heute sind das keine Marktfrauen und sans culottes, sondern Krankenschwestern und ouest jaune. Ungleichheit über alle Massen hält keine Gesellschaft aus.
watch out 27.01.2019
5. Zu wenig
Bitte den Krümelvertrag mit fucktor 10 oder 100 multiplizieren. Er hat es doch verdient.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.