Höchster Stand seit Dezember 2007 Dax schließt über 8000 Punkten

Jubelstimmung an den Börsen: Der deutsche Leitindex ist erstmals seit Dezember 2007 bei mehr als 8000 Punkten aus dem Handel gegangen. Grund für das Plus sind unter anderem positive Signale aus den USA. Dort stellten weniger Menschen als erwartet Anträge auf Arbeitslosenhilfe.


Frankfurt am Main - Der Dax hat am Donnerstag zum ersten Mal seit Dezember 2007 wieder über der Marke von 8000 Punkten geschlossen. Dank guter US-Konjunkturdaten ging er mit einem Plus von 1,1 Prozent bei 8058 Punkten aus dem Handel. Damit ist der Leitindex nur noch gut 90 Punkte von seinem Rekordhoch von 8151 Punkten entfernt.

Der EuroStoxx 50 Chart zeigen - Index der 50 größten börsennotierten Unternehmen Europas - markierte mit 2726 Zählern immerhin den höchsten Stand seit Februar 2011. An der Wall Street legte der Dow Jones Chart zeigen im frühen Handel ebenfalls zu. Er steigt schon den zehnten Handelstag in Folge. Der US-Technologie-Index Nasdaq Chart zeigen legte ebenfalls zu.

Für Zuversicht an den Börsen sorgten vor allem die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, die mit 332.000 Stück geringer ausfielen als angenommen und die dritte Woche in Folge zurückgingen.

ssu/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sansiro222 14.03.2013
1. Wenn
alles so prima ist, dann weiß ich eigentlich nicht, warum die Börsen seit 2008 so tief gestürzt sind. Was hat sich genau verändert? Bzw. was hatte sich damals geändert, das diesen dramatischen Absturz begünstigte? Worin genau bestand nun eigentlich die seit 2008 täglich aufs neue propagierte Krise? Bis vor 14 Tagen hatten wir jeden Tag schlimmste Nachrichten. Auf einmal hören wir gar nichts mehr davon - alle Medien sind sich immer einig. Alles sehr merkwürdig und undurchschaubar.
isselbissel 14.03.2013
2. deja vu
wie vor dem Ausbruch der ersten Krise in 2008, eben noch mal hochjubeln , Gewinne mitnehmen und dann ab in den Keller ... deja vu ... Viel Spaß dabei !
hhfra 15.03.2013
3. Es fehlt
Leider der Verweis auf den bevorstehenden Verfallstag. Die Anträge auf Arbeitslosenhilfe für die vergangene Woche waren nur ein ganz kleiner Punkt. Jubelstimmung sieht anders aus.
sltgroove 15.03.2013
4. Zuversicht basiert auf BLS Daten ...
Bureau of Labor Statistic ... ( BS-Spender ) ... wobei die neue "Jobs" die Drittjobs für die schon beschäftigt sind. Zahl der Beschäftigten SINKT ABSOLUT UND GEWALTIG ... VIX ist abgestürtzt, ( Feds verkaufen Volatilitet, kein Schwein handelt ), Blase wächst dank 85 Mrd $ / Monat, nichts bewegt sich ... Aber - JPM und GS haben trotz allem Falschgeld nicht geschaft deren Billanzen so zu frisieren dass es den Feds gefällt .... "Benny and The Ink Jets" zeigen Star-Allüren ..... http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user3303/imageroot/2013/03/20130314_ccar2_0.jpg BTFD - Goldman und JP Morgue sind biiiiilllig :-P Und noch ein bischen Humor für Alle ... ( thx to ZH ) : http://www.zerohedge.com/news/2013-03-14/1936-redux-its-really-never-different-time
anderermeinung 15.03.2013
5. wenn es keine Zinsen gibt und die Währungen unsicher sind ...
... ist die Flucht in Sachwerte die einzig mögliche Reaktion. Bis zur nachsten "Blase".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.