Möglicher Deal mit Comcast Apple will künftig Kabelfernsehen streamen

Apple greift nach neuen Kunden. Der IT-Konzern will laut "Wall Street Journal" künftig auch Kabelfernsehen online ausstrahlen - und dafür mit dem größten amerikanischen Anbieter Comcast kooperieren. Doch über einen sensiblen Punkt sind sich die Unternehmen noch nicht einig.

TV-Box von Apple: Über einen Fernseher des Konzerns kursieren viele Gerüchte
SPIEGEL ONLINE

TV-Box von Apple: Über einen Fernseher des Konzerns kursieren viele Gerüchte


Mannheim - Apple Chart zeigen will offenbar seine Fernsehgeschäfte ausweiten. Der Konzern verhandelt laut "Wall Street Journal" über eine Kooperation mit dem größten amerikanischen Kabelanbieter Comcast. Ziel der Zusammenarbeit sei ein neuer Dienst, bei dem sowohl das TV-Programm als auch Videos (Video-on-Demand, VOD) über das Internet übertragen werden.

Apple wolle, dass ein eigener Bereich für den TV-Dienst freigehalten werde: Das Online-Fernsehen solle über eigene Leitungen ausgestrahlt werden - also getrennt von normalen Internetleitungen. Die Kooperation mit Comcast solle dabei sicherstellen, dass keine Qualitätsprobleme durch verstopfte Datenleitungen zum Kunden auftreten. Der Konzern fordere aber nicht, seine Datenströme bevorzugt zu behandeln. Allerdings seien sich die Unternehmen über einen sensiblen Punkt noch nicht einig: Sie diskutieren offenbar noch darüber, wer die Kontrolle über die Kundendaten bekommt, berichtet die Zeitung unter Berufung auf mit den Verhandlungen vertraute Personen.

Apple verhandele außerdem über einen Anteil an den monatlichen Abo-Gebühren der Comcast-Kunden. Bis die Pläne Wirklichkeit werden, dürfte es aber noch eine ganze Weile dauern. Apple müsste sich zusätzliche Rechte für die Videoinhalte sichern und Comcast die Netz-Infrastruktur ausbauen.

Die Nachricht passt zu früheren Berichten, wonach Apple in diesem Jahr eine neue Version seiner Settop-Box Apple TV vorstellen wollen: Sie solle auch TV-Programme von Kabelnetzbetreibern übertragen können. Als Partner wurde damals Time Warner Cable genannt. Wenig später setzte Comcast Chart zeigen jedoch zur Übernahme von Time Warner Cable an - und schluckte den Konkurrenten für rund 45 Milliarden Dollar. Wenn die Kartellwächter zustimmen, könnte Comcast durch den Schulterschluss gut 30 Millionen Kabelkunden bedienen.

Über einen eigenen Fernseher von Apple wird schon seit Jahren spekuliert. Bislang hatte sich der Konzern aber nur auf die Apple-TV-Boxen spezialisiert, über die Kunden etwa Videos von iTunes abrufen können und von denen der Konzern einige Millionen pro Jahr verkauft.

bos/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.