Ruinen der "Motor City" Ford will Detroiter Hauptbahnhof wiederbeleben

Der Ford-Konzern will Detroits Hauptbahnhof neues Leben einhauchen - nach drei Jahrzehnten Leerstand. Wo noch vor Kurzem Endzeitfilme gedreht wurden, sollen Ingenieure bald am Auto der Zukunft arbeiten.

Ruine der Michigan Central Station in Detroit (Archiv-Bild)
AFP

Ruine der Michigan Central Station in Detroit (Archiv-Bild)


Der Hauptbahnhof von Detroit war nach seinem Bau 1913 nur 75 Jahre in Dienst. 1988 fuhr bereits der letzte Zug von der Michigan Central Station ab. Seither verfällt das Gebäude - wie so viele Bauten im Zentrum Detroits.

Die Stadt ist das Zentrum der US-Autoindustrie. "Motor City", so lautet ihr Spitzname. Der Niedergang der Branche in den USA hat in Detroit daher besonders drastische Spuren hinterlassen. Ganze Straßenzüge sind verwaist. Sie dienen als apokalyptische Kulisse für Filmproduzenten. Im Gebäude des Hauptbahnhofs "Michigan Central" wurden Szenen des Hollywood-Blockbusters "Transformers" und von "Batman vs. Superman" gedreht.

 Innenansicht der Detroiter Hauptbahnhofs
Getty Images

Innenansicht der Detroiter Hauptbahnhofs

Bald aber soll in die Hallen wieder Leben einziehen, hat der US-Autobauer Ford angekündigt. Der Konzern ist im Begriff, das Areal rund um den ehemaligen Bahnhof in einen Campus zu verwandeln. Bis zu 2500 Mitarbeiter sollen hier einziehen, darunter das neu formierte Team Edison, eine Zukunftseinheit, von der sich der Ford-Konzern offenbar viel verspricht.

Ziel sei es, rund um den ehemaligen Bahnhof, "autonome Fahrzeuge zu erfinden und zu erproben", so Konzern-Chef William Clay Ford. Der Autobauer wolle eine Anlaufstelle für andere Unternehmer und Start-ups aus dem Bereich schaffen, die sich im Umfeld des alten Bahnhofs und der angrenzenden Bahndepots ansiedeln könnten. Insgesamt will sich der Konzern das Projekt rund eine Milliarde Dollar kosten lassen.

Video: Henry Fords Volkswagen - Das T Modell

SPIEGEL TV
Fotostrecke

15  Bilder
Detroit: Aufschwung in "Motor City"

beb



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.