Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Deutsche Bank: BaFin schließt Sonderprüfung ab

Deutsche Bank in London: Sonderprüfung der Finanzaufsicht bleibt ohne Konsequenzen Zur Großansicht
REUTERS

Deutsche Bank in London: Sonderprüfung der Finanzaufsicht bleibt ohne Konsequenzen

Die Finanzaufsicht hat ihre Sonderprüfungen bei der Deutschen Bank beendet. Deutschland größtes Geldhaus hat keine weiteren Konsequenzen zu befürchten.

Eine Untersuchung der Finanzaufsicht BaFin bleibt für die Deutsche Bank ohne schwerwiegende Folgen. Die Bonner Behörde bestätigte, dass sie alle wesentlichen Sonderprüfungen bei Deutschlands größtem Geldhaus abgeschlossen habe. Im Fokus der Untersuchungen standen umstrittene Praktiken im Umgang mit Internetbank-Zinssätzen, Geschäfte mit der italienischen Bank Monte dei Paschi di Siena und der Edelmetallhandel.

Die BaFin halte weitergehende Maßnahmen gegen die Deutsche Bank oder frühere und gegenwärtige Mitglieder des Vorstands nicht für notwendig, teilte das Frankfurter Geldhaus mit. Ihre Entscheidung begründete die Behörde damit, dass in der Zwischenzeit bereits zahlreiche Veränderungen und Maßnahmen umgesetzt wurden.

Die Deutsche Bank schlägt sich seit Jahren mit zahlreichen teuren Rechtsstreitigkeiten herum, die ihr auch die Bilanz im vergangenen Jahr verhagelten. "Wir haben zahlreiche Schritte unternommen, um unsere Kontrollen und Prozesse sowie die Führung der Bank zu verbessern", sagte Co-Chef John Cryan laut Mitteilung.

asc/dpa/Reuters

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: