Vor Börsengang Deutsche Bank drängt Postbank-Kleinanleger raus

Sie haben sich kaum gegen den Rauswurf gewehrt. Viele fanden die Barabfindung von 35,05 pro Aktie aber "grob unanständig": Die Deutsche Bank schloss am Freitag ihre Kleinanleger der Postbank zwangsweise aus der Gesellschaft aus.

Postbank-Chef Strauß (r.) und Aufsichtsratsvorsitzenden Krause: Start in neue Ära
DPA

Postbank-Chef Strauß (r.) und Aufsichtsratsvorsitzenden Krause: Start in neue Ära


Unter dem Motto "Fit für die Börse 2.0" bereitet sich die Postbank derzeit auf eine neue Ära ohne ihre langjährige Konzernmutter Deutsche Bank vor. Die Startglocke zu einem neuen Kapitel in der 106-jährigen Geschichte der Bank sei geläutet, sagte Vorstandschef Frank Strauß am Freitag auf der Hauptversammlung in Bochum. Aufgabe sei es nun, das Unternehmen für den angestrebten Börsengang im kommenden Jahr bereit zu machen.

Im April hatte die Deutsche Bank als Hauptaktionärin die Abspaltung ihrer Tochterfirma aus Bonn angekündigt. Dazu sollten nun im ersten Schritt auf dem Aktionärstreffen die verbliebenen Minderheitsaktionäre, die noch einen Anteil von 3,2 Prozent an der Postbank Chart zeigen halten, gegen eine Barabfindung zwangsweise aus der Gesellschaft gedrängt werden. Squeeze-out sagen die Experten zu einem solchen Vorgehen. Die Zustimmung galt als Formsache.

Die Kleinanleger nahmen ihren Rauswurf zumeist ohne größeren Widerstand hin. Die Geschäftsführerin der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, Daniela Bergdolt, bedauerte die Abspaltung. Sie schlug der Unternehmensführung vor, Kleinanlegern für neue Postbank-Aktien einen Bonus zu gewähren. Andere bezeichneten die Barabfindung von 35,05 Euro je Aktie als zu gering und "grob unanständig".

Für die Zeit nach der Trennung von der Deutschen Bank Chart zeigen will sich die Postbank mit digitalen Diensten und Privatkrediten stärker positionieren. Bereits 90 Prozent aller Überweisungen würden virtuell getätigt, wobei Strauß dort noch "Ausbaupotenzial" sieht. Ferner wollen die Bonner das Geschäft mit Mittelstandskunden ins Visier nehmen.

kha/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 36 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
SirTurbo 28.08.2015
1.
Sehe ich das richtig? Erst werden die Kleinakttonäre rausgequetscht, und dann soll das Ganze neu an die Börse zu tunlichst höheren Preisen? Nice... its capitalism... Verar* pur...
athene noctua 28.08.2015
2. Drollige Bezeichnung
"langjährige Konzernmutter" für gerade mal 5 Jahre bei einem Unternehmen zu sagen, das 101 Jahre den Bürgern Deutschlands gehörte.
gigi76 28.08.2015
3. fairer Preis
Wenn man sich den Durchschnittskurs des letzten halben Jahres ansieht, dann sind 35,05 Euro durchaus ok.
DenkenKannHelfen! 29.08.2015
4. Was bitteschön...
Was bitte ist eine "virtuelle Überweisung"?
Flari 29.08.2015
5. Mit
Zitat von gigi76Wenn man sich den Durchschnittskurs des letzten halben Jahres ansieht, dann sind 35,05 Euro durchaus ok.
Mit "Fairness" hat das nichts zu tun, sondern der Preis errechnet sich streng nach den Buchstaben des Gesetzes. Jedenfalls der Mindestpreis. Und an dieser untersten Grenze liegen die 35,05€. Nach http://www.gesetze-im-internet.de/wp_gangebv/__5.html muss das Mindestangebot zur Zwangsübernahme von Aktien der Minderheitsaktionäre dem gewichteten Durchschnitt des Börsenkurses der letzten drei Monate entprechen, die vor der Willenserklärung des Mehrheitsaktionärs liegen. Und diese Willenserklärung fiel am Freitag, dem 24.04.2015. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/deutsche-bank-will-kleinaktionaere-der-postbank-rausdraengen-a-1030812.html Statt dass die Kleinanleger nun aber einmal in einem normalen Charttool den 90-Tageschnitt nachgesehen haben, pushten sie den Kurs dauerhaft auf einen Schnitt von ~36,65€? Auch noch, als die Deutsche Bank ganz klar gesagt hat, dass es zum Schluss nur noch die 35,05€ geben würde! Oder hat die DB da schon weitere Aktien aufgekauft? Dann waren nur die Kleinanleger "dumm", die ihre DPB-Aktien bis zum Schluss gehalten haben. http://flari2013.bplaced.net/Sonstiges/Postbank-Aktie.png (Wichtung nur mittels Vol. x Schlusskurs, also nicht ganz korrekt)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.