Deutsche Bank Fitschens Vertrag könnte vorzeitig verlängert werden

Bei der Deutschen Bank wird offenbar erwogen, den Vertrag von Co-Chef Jürgen Fitschen zu verlängern. Obwohl dieser noch bis Frühjahr 2015 läuft, könne das Thema bereits jetzt geklärt werden. Der Grund ist laut "Süddeutscher Zeitung", dass der Aufsichtsrat eine erneute chaotische Nachfolge-Debatte vermeiden wolle.

Fitschen: Seit Juni 2012 steht er mit Anshu Jain an der Spitze der Bank
Getty Images

Fitschen: Seit Juni 2012 steht er mit Anshu Jain an der Spitze der Bank


Frankfurt am Main - Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank will einem Pressebericht zufolge am Rande seiner Klausurtagung an diesem Freitag und Samstag über eine Verlängerung des Vertrags von Co-Vorstandschef Jürgen Fitschen beraten. "Wir wollen nicht noch einmal eine chaotische Nachfolgedebatte erleben, deswegen sollte die Frage früh geklärt werden", zitierte die "Süddeutsche Zeitung" Stimmen aus dem Aufsichtsgremium.

Auch die Nachrichtenagentur Reuters berichtet über den Plan. Die Verlängerung seines Vertrags sei eine Option, über die nachgedacht werde. "Man will das Thema früh vom Tisch haben, damit es keine neue quälende Nachfolgedebatte gibt", sagte ein Insider. "Das wird jetzt schon angegangen." Entscheidungen gebe es aber noch keine. Die Deutsche Bank wollte dazu keine Stellung nehmen.

Fitschen steht seit Juni 2012 gemeinsam mit Anshu Jain an der Spitze der Deutschen Bank. Sein Vertrag läuft noch bis Frühling 2015. Normalerweise werden Verträge ein Jahr vor Ablauf neu verhandelt, doch die Deutsche Bank wolle nach den quälenden Erfahrungen der Nachfolgedebatte rund um Ex-Bankchef Josef Ackermann nichts mehr dem Zufall überlassen, so die Zeitung. Aufsichtsratschef Paul Achleitner werde daher alles daran setzen, die Verhandlungen geräuschlos zu moderieren.

Laut "SZ" genießt Fitschen unter den Kontrolleuren großen Rückhalt. Einige Vorgespräche seien bereits geführt worden. Der Vertrag von Co-Vorstandschef Anshu Jain läuft noch vier Jahre und stehe daher nicht zur Debatte.

cte/dpa-AFX/Reuters



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
powerranger 11.09.2013
1. vernünftig
Das ist eine vernünftige Lösung. Der gebürtige Niedersachse Fitschen steht für Kontinuität. Sollte Jain die Bank alleine leiten...mir wäre nicht wohl dabei.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.