Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Grüner Anstrich: Deutsche Bank kauft Öko-Anleihen für 800 Millionen Euro

Die Deutsche Bank sortiert ihre Liquiditätsreserve um. Eine deutliche Aufstockung der Investments in grüne Projekte soll das Öko-Image der Bank ein wenig aufpolieren.

Deutsche-Bank-Zentrale: Umwelt-Anleihen bekommen größeres Gewicht Zur Großansicht
DPA

Deutsche-Bank-Zentrale: Umwelt-Anleihen bekommen größeres Gewicht

Frankfurt am Main - Die Deutsche Bank will ihre Investitionen in Öko-Anleihen verfünffachen. Der Bestand sogenannter grüner Anleihen (Green Bonds) solle von 200 Millionen Euro auf eine Milliarde Euro aufgestockt werden, teilte Deutschlands größtes Geldhaus am Freitag in Frankfurt mit. Einen Zeitraum dafür nannte die Bank nicht. Mit solchen Wertpapieren werden Projekte etwa im Klima- und Umweltschutz und im Bereich erneuerbarer Energien finanziert.

Der Markt für grüne Anleihen habe sich 2014 weiter etabliert, Größe und Anzahl der Angebote hätten deutlich zugenommen, begründete die Deutsche Bank den Wertewandel. "Damit haben sich grüne Wertpapiere zu geeigneten und sinnvollen Bestandteilen eines Liquiditätspuffers entwickelt." Mit der Investition will der Dax-Konzern die weitere Entwicklung solcher Angebote unterstützen.

Von einer Öko-Bank ist die Deutsche Bank Chart zeigen aber auch nach der Umschichtung noch weit entfernt. Insgesamt umfasst die Liquiditätsreserve nach Angaben eines Unternehmenssprechers einen dreistelligen Milliardenbetrag.

mik/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: