Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Streit über Markenschutz: Wer darf den DFB-Adler nutzen?

Nationalmannschafts-Trikot mit Adler: Streit um das Wappentier Zur Großansicht
DPA

Nationalmannschafts-Trikot mit Adler: Streit um das Wappentier

Nach dem WM-Triumph muss der Deutsche Fußball-Bund um sein wertvolles Trikot-Wappen bangen: Die Supermarktkette Real hat beantragt, den Markenschutz für den DFB-Adler zu löschen.

München/Düsseldorf - Nach dem Gewinn des Weltmeistertitels setzt der Deutsche Fußball-Bund auf regen Umsatz mit Fanartikeln. Vor allem Trikots mit dem DFB-Adler auf der Brust sind begehrt. Ausgerechnet um dieses Wappen wird nun gestritten. Denn die Supermarktkette Real will erreichen, dass der Markenschutz für den Adler auf den Trikots der deutschen Nationalmannschaft gelöscht wird.

Das Unternehmen habe einen entsprechenden Antrag eingereicht, sagt eine Sprecherin des Deutschen Patent- und Markenamts in München und bestätigte damit einen Bericht der "Huffington Post". Hintergrund des Löschungsantrags ist demnach ein Streit zwischen dem DFB und Real über Produkte der Supermarktkette. Dem Bericht zufolge soll die Supermarktkette unter anderem Fußmatten und T-Shirts verkauft haben, die das Logo mit dem Adler zeigen - "in leicht abgewandelter Form", wie die "Huffington Post" berichtet. Dagegen sei der DFB vorgegangen und habe Real per einstweiliger Verfügung untersagt, Produkte mit bestimmten Aufdrucken zu vertreiben. Weder der DFB noch Real wollten sich laut dem Bericht zu dem Streit äußern.

Doch das Unternehmen versucht nun offenbar, die Markenrechte des Fußball-Bundes zu kippen. Denn Unternehmen und Verbände können sich Marken zwar schützen lassen, wenn diese einige Voraussetzungen erfüllen. Laut Gesetz dürfen Staatswappen, Staatsflaggen oder andere staatliche Hoheitszeichen aber nicht als Marke geschützt werden. Offen ist, ob es sich beim DFB-Adler um ein solches Zeichen handelt.

Der DFB hat mehrere Marken schützen lassen. Neben der Wortmarke DFB hat der Verband etwa auch Abzeichen beim Deutschen Patent- und Markenamt in München eintragen lassen. Der Adler, umgeben von einem Kreis und dem Schriftzug "Deutscher Fußball-Bund" ist eine Wort-Bild-Marke, die unter anderem unter der Registernummer 302012058725 zu finden ist. In dieser Form ließ der Verband die Marke im November 2012 schützen. Daneben sind weitere Varianten geschützt, etwa eine farbige. Andere Formen waren geschützt, sind mittlerweile aber wieder aufgehoben worden. Der Schutz erstreckt sich auf die Verwendung des Logos auf vielen Waren, von Büroartikeln bis hin zu Waschmittelpackungen oder Zuckerwaren.

mmq/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 63 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Immanuel_Goldstein 23.07.2014
Zitat von sysopDPANach dem WM-Triumph muss der Deutsche Fußball-Bund um sein wertvolles Trikot-Wappen bangen: Die Supermarktkette Real hat beantragt, den Markenschutz für den DFB-Adler zu löschen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dfb-adler-auf-trikots-real-supermarkt-will-marke-loeschen-lassen-a-982498.html
Na ja, hier geht es ja nicht in erster Linie um den Adler. Der dürfte tatsächlich kaum zu schützen sein. Die Kombination Adler mit Schriftzug dagegen dürfte als Marke registrierbar sein. Aus meiner Sicht ist aber vor allem ungeklärt, ob die Begriffe "Deutsch", "Deutscher" und "Fußball" überhaupt geschützt werden können. Aus meiner Sicht hat jeder Mensch das Recht, einen deutschen Fußballbund zu gründen, da es sich nicht um eine staatliche Organisation handelt. Das ist sicher sehr kompliziert.
2.
joot 23.07.2014
Denn darum geht es ja in dem Streit, hat der DFB hier ein eigenes Logo entworfen oder sich nur am Bundesadler bedient? Meiner Meinung nach zweiteres. Darum sollte man mit dem Begriff "DFB-Adler" nicht einer Entscheidung vorweggreifen.
3.
brooklyner 23.07.2014
Zitat von sysopDPANach dem WM-Triumph muss der Deutsche Fußball-Bund um sein wertvolles Trikot-Wappen bangen: Die Supermarktkette Real hat beantragt, den Markenschutz für den DFB-Adler zu löschen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/dfb-adler-auf-trikots-real-supermarkt-will-marke-loeschen-lassen-a-982498.html
Habe sowieso nie verstanden, warum der Adler so stümperhaft gezeichnet wurde mit den komischen Outlines an den Flügeln. Eine Überarbeitung wäre ja nichts Schlimmes.
4. Dr.
braintainment 23.07.2014
Die Sache ist eigentlich glasklar... http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeswappen_Deutschlands und http://www.gesetze-im-internet.de/markeng/__8.html hier Absatz 6, der lediglich ein "enthalten" fordert. Hoffentlich wird hier mal ordentlich Recht gesprochen und der DFB in die Schranken verwiesen!
5.
wqa 23.07.2014
Zitat von brooklynerHabe sowieso nie verstanden, warum der Adler so stümperhaft gezeichnet wurde mit den komischen Outlines an den Flügeln. Eine Überarbeitung wäre ja nichts Schlimmes.
Mich erinnert das "Logo" an die Rückseite der 1 DM Münze. Da hat man beim DFB wohl auch abgekupfert:
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fußball-WM: Alle Gastgeber und Gewinner
Jahr Gastgeber Weltmeister
2022 Katar ???
2018 Russland ???
2014 Brasilien Deutschland
2010 Südafrika Spanien
2006 Deutschland Italien
2002 Japan und Südkorea Brasilien
1998 Frankreich Frankreich
1994 USA Brasilien
1990 Italien Deutschland
1986 Mexiko Argentinien
1982 Spanien Italien
1978 Argentinien Argentinien
1974 Deutschland Deutschland
1970 Mexiko Brasilien
1966 England England
1962 Chile Brasilien
1958 Schweden Brasilien
1954 Schweiz Deutschland
1950 Brasilien Uruguay
1938 Frankreich Italien
1934 Italien Italien
1930 Uruguay Uruguay

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: