Aktiengesellschaften Die einflussreichsten Kontrolleure der Republik

Aufsichtsräte stehen weniger im Rampenlicht als die Bosse der großen Dax-Unternehmen - doch ihr Einfluss ist groß. Und er wird üppig honoriert, wie eine Studie der Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz zeigt.

AFP

Der ehemalige Bayer-Chef Werner Wenning ist nach einer Studie der Aktionärsvereinigung DSW weiterhin Deutschlands einflussreichster Aufsichtsrat. Wenning sitzt den Aufsichtsräten von Bayer und E.on vor und ist Mitglied des Gremiums bei Siemens. Er führt damit die Rangliste an, die die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz am Donnerstag in Frankfurt vorgestellt hat.

Die DSW wertet einmal pro Jahr aus, in wie vielen Aufsichtsräten und Ausschüssen von Dax-Unternehmen die Manager sitzen. Auf Platz zwei folgt der frühere Henkel-Chef Ulrich Lehner, der bei der Deutschen Telekom und ThyssenKrupp den Vorsitz hat und außerdem dem Aufsichtsrat von E.on angehört. Beide treffen sich zudem im Gesellschafterausschuss von Henkel.

Am meisten zu tun hatte als Aufsichtsrat in Deutschland im vergangenen Jahr aber Paul Achleitner. Der Aufsichtsratschef der Deutschen Bank absolvierte nach Angaben der DSW allein 19 Aufsichtsrats- und 61 Ausschusssitzungen bei Deutschlands größtem Geldhaus sowie bei Bayer und beim Autobauer Daimler. Wenning nahm laut DSW an 19 Aufsichtsrats- und 42 Ausschusssitzungen teil.

DSW-Landesgeschäftsführerin Christiane Hölz sagte, das Beispiel des ehemaligen Allianz- und Goldman-Sachs-Vorstands Achleitner zeige, dass Aufsichtsräte schnell an Grenzen stoßen könnten, wenn sie mehrere Mandate wahrnähmen. Denn der Aufwand, den Aufsichtsräte mit der Überwachung der Vorstände hätten, habe in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. "Umso wichtiger ist es sicherzustellen, dass neben der erforderlichen Kompetenz auch die notwendigen Zeitressourcen vorhanden sind", sagte DSW-Hauptgeschäftsführerin Jella Benner-Heinacher.

31 von 250 Aufsichtsratsmandaten von Seiten der Anteilseigner im Dax verteilen sich auf die elf meistbeschäftigten Manager. Die Ämterhäufung sei jedoch zurückgegangen, erklärte Hölz. Allein fünf Manager sitzen je zwei Aufsichtsräten von Dax-Unternehmen vor: neben Wenning und Lehner sind das Wolfgang Mayrhuber (Lufthansa und Infineon), Manfred Schneider (Linde und RWE ) und Gerd Krick (Fresenius und Fresenius Medical Care).

mik/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.