Abgasmanipulation US-Regierung verklagt auch Fiat Chrysler

Die US-Umweltbehörde wirft Fiat Chrysler vor, in Dieselfahrzeugen illegal eine Software zur Manipulation von Schadstoffemissionen eingesetzt zu haben. Der Autobauer weist dies zurück.

Fiat Chrysler
REUTERS

Fiat Chrysler


Die US-Regierung hat Klage gegen den Autokonzern Fiat Chrysler Chart zeigen erhoben. Grund sind Manipulationen bei Abgaswerten. Die US-Umweltbehörde EPA wirft Fiat vor, in Dieselfahrzeugen illegal eine Software zur Manipulation von Schadstoffemissionen eingesetzt zu haben. Das Management weist dies zurück. Die Fiat-Aktie gab nach Bekanntwerden der Pläne deutlich nach.

Die Klage wurde vor einem Bundesgericht im US-Bundesstaat Michigan eingereicht. Eine Stellungnahme des Konzerns lag zunächst nicht vor. Fiat hatte zuletzt erklärt, ein Rechtsstreit wäre kontraproduktiv für die aktuellen Gespräche mit der EPA und der kalifornischen Umweltbehörde Carb. Man werde sich gegebenenfalls vor Gericht entschlossen zur Wehr setzen. Für Mittwoch hat ein Bundesrichter in Kalifornien zudem eine Anhörung angesetzt, nachdem von Autobesitzern eine Reihe von Klagen gegen Fiat Chrysler eingereicht wurden.

Der Abgasskandal bei Volkswagen Chart zeigen hatte die EPA 2015 zu einer großangelegten Untersuchung von Diesel-Fahrzeugen in den USA veranlasst. Daraus ergaben sich auch die Vorwürfe gegen Fiat Chrysler. Es geht um 104.000 Geländewagen von Chrysler, die seit dem Jahr 2014 verkauft worden waren. In den Fahrzeugen soll eine unerlaubte Software eingesetzt worden sein. Nach Darstellung der Behörden hat der Autobauer diese Technologie nicht angemeldet.

beb/Reuters



insgesamt 40 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Birs 23.05.2017
1.
Hat den eigentlich schon mal jemand bei US-Fahrzeugherstellern überprüft, ob die ihre eigenen Vorgaben erfüllen?
harry099 23.05.2017
2. melken ausländischer konzerne...
um die eigenen haushalte aufzupäppeln. das system ist klar erkennbar - die reaktion der deutschen regierung auch: untätigkeit. dabei wäre es ein leichtes, amerikanische konzerne entsprechend zu kapern. umweltverschmutzung im grossen stil, kinderarbeit etc etc. aber frau merkel schweigt...
soultan73 23.05.2017
3. Fiat Chrysler
Fiat Crysler ist per se ein amerikanischer Autohersteller. So wie (z. Zt. noch) GM/Opel. Aber scheinbar hat die amerikanische Regierung eine neue Geldquelle gefunden.
Walther I. 23.05.2017
4. Wir fragen uns...
...weshalb Goldmann Sachs nicht angeklagt wird für die Manipulation der griechischen Finanzen anlässlich deren Euro Betritt? Der Schaden dürfte 200 Milliarden Euro locker überschreiten. Plus Strafe...soviel haben die gerade auf Kasse. Ja Mr. Schulz, das wäre Ihre Aufgabe!
nofreemen 23.05.2017
5. Hilfe
Es geht nicht um Chrysler sondern um die italienischen Machenschaften des Fiat Teils. Trump's Leute wollen den Deal rückgänging machen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.