Umfrage unter Managern Viele deutsche Firmen halten sich für digitale Nachzügler

Deutsche Firmen schätzen ihre Fortschrittlichkeit in Sachen Digitalisierung kritisch ein. In einer Umfrage bezeichnen sich mehr als ein Drittel der Unternehmen selbst als Nachzügler.

Glasfaserkabel
DPA

Glasfaserkabel


Mehr als jedes dritte deutsche Unternehmen hat einer Studie zufolge Nachholbedarf in Sachen Digitalisierung. In den USA sei die Umstellung der Geschäftsprozesse weiter vorangeschritten, heißt es in der Untersuchung der Unternehmensberatung Boston Consulting Group.

Demnach sehen sich

  • 36 Prozent der deutschen Firmen als Nachzügler bei der Digitalisierung,
  • lediglich ein Fünftel als Vorreiter.

In den Vereinigten Staaten halten sich

  • 25 Prozent für Vorreiter,
  • 31 Prozent der Unternehmen glauben, dass sie hinterherhinken.

Befragt wurden im Vorfeld der am kommenden Montag beginnenden IT-Messe Cebit in Hannover Manager aus 1900 Firmen in vier Ländern - neben den USA und Deutschland auch in Frankreich und Großbritannien. Die Aussagen beruhen großenteils auf der Selbsteinschätzung der Unternehmen.

ssu/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
user124816 07.06.2018
1. managergeschwätz
darauf sollte man nicht allzuviel geben. die meinen sie seien nachzügler weil die IT die produktionsumgebung noch nicht auf das von einem ebenso schwätzenden consultant hochgelobten framework XY umgestellt haben. siehe oracle portal, ADF. manager haben einen wissensschwerpunkt im schwätzen, sitzungen halten, anzug tragen - aber nicht in stabiler IT.
honey@girl 07.06.2018
2. Politiker
müssen auch unsere Steuergelder für wichtichgere ‚Projekte‘ ausgebe als für die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands! (Ironie)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.