Milliardenschwere Übernahme Disney kauft Filmsparte von 21st Century Fox

Die Simpsons und Mickey Mouse firmieren bald unter einem Dach. Walt Disney darf die Film- und Fernsehsparte von 21st Century Fox übernehmen. Die Zustimmung der EU ist aber an Auflagen gebunden.

Das Hauptquartier von 21st Century Fox in New York
AFP

Das Hauptquartier von 21st Century Fox in New York


Der US-Medienkonzern Walt Disney darf das Film- und Fernsehgeschäft des US-Medienkonzerns Twenty-First Century Fox übernehmen. Das hat die Europäische Kommission unter Auflagen genehmigt.

Das Film- und Fernsehgeschäft von Fox hat unter anderem Hits wie "Avatar", die "X-Men"-Reihe, "Titanic" sowie die TV-Serie " Die Simpsons" produziert. Zum Mickey-Mouse-Erfinder Disney gehören bereits die Sender ABC und ESPN sowie die Häuser Marvel, Pixar und "Stars Wars"-Produzent Lucasfilm.

Die Auflage der EU-Kommission: Disney muss seine Anteile an bestimmten Sendern in Europa verkaufen, damit die Zustimmung wirksam werde. Dazu gehören unter anderen A+E Television, History und Crime & Investigation.

Im Juni hatte bereits das US-Justizministerium der 71 Milliarden Dollar schweren Übernahme unter Auflagen zugestimmt.

sth/Reuters



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.