Einigung zwischen DB und Netzagentur Bahn-Maut wird abgeschafft

Durchbruch für mehr Wettbewerb im Schienenverkehr: Die Deutsche Bahn darf von ihren Konkurrenten ab Ende 2011 keine Zuschläge mehr für regionale Strecken nehmen. Das könnte die Preise für den Nahverkehr beeinflussen.

Bahnschienen: Aufhebung der Regionalfaktoren
dpa

Bahnschienen: Aufhebung der Regionalfaktoren


Berlin - Lange hat die Bundesnetzagentur gegen die Schienen-Maut gekämpft, jetzt hat sie einen Sieg errungen: Von Ende 2011 an müssen Konkurrenten der Deutschen Bahn (DB) keine Zuschläge mehr für die Nutzung regionaler Schienenstrecken zahlen. Das berichtet die "Berliner Zeitung" unter Berufung auf den Präsidenten der Netzagentur, Matthias Kurth.

Kern der Regelung ist es demnach, die sogenannten Regionalfaktoren aufzuheben. Ihre Abschaffung beseitige Diskriminierungen und schaffe damit faire Zugangsbedingungen zum Schienennetz, sagte Kurth.

Bei den Regionalfaktoren handelt sich um Zuschläge, die Bahnfirmen zahlen müssen, die auf 40 regionalen Netzen in ländlichen Regionen ihre Züge rollen lassen. Die Bahntochter DB Netz kassiert bislang Zuschläge für weniger stark befahrene Strecken, die mittelfristig keine tragfähige Kosten-Erlös-Struktur aufweisen. Sie nahm mit den Zuschlägen bisher jährlich rund 110 Millionen Euro ein.

Die Auswirkungen sind nur schwer absehbar

"Ich bin froh, dass wir eine Einigung ohne Rechtsstreitigkeiten erreichen konnten", sagte Kurth weiter. Der Kompromiss sei ein "wichtiges Signal für mehr Wettbewerb im regionalen Schienenverkehr". In einem ersten Schritt sollen bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2010 die Zuschläge auf vielen Strecken deutlich reduziert werden.

Welche Auswirkungen die Entscheidung des Regulierers auf die Bahnkunden haben wird, ist laut Zeitung derzeit nur schwer absehbar. Die Bahn steht vor der Aufgabe, die Einnahmeverluste in Millionenhöhe auszugleichen. Trassenpreise könnten allgemein, also auch für den Güter- und den Fernverkehr leicht erhöht werden. Dagegen wird es auf Strecken, die bislang mit hohen Regionalfaktoren belastet waren, kostengünstiger, Personennahverkehr zu betreiben.

yes/ddp



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Robert Rostock, 19.08.2010
1. Bahn-Maut wird NICHT abgeschafft!
Zitat von sysopDurchbruch für mehr Wettbewerb im Schienenverkehr: Die Deutsche Bahn darf von ihren Konkurrenten ab Ende 2011 keine Zuschläge mehr für regionale Strecken nehmen. Das könnte die Preise für den Nahverkehr beeinflussen. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,712589,00.html
Tja, liebe SPON-Schreiber, lesen müsste man können. Und das Geschriebene auch noch verstehen. Die Bahn-Maut, also die Trassenbenutzungsgebühren werden eben nicht abgeschafft. Sondern es werden -gottseidank, endlich- die sogenannten Regionalzuschläge abgeschafft. Das sind -wie der Name sagt- Zuschläge zur eigentlichen "Maut".
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.