Hamburg und Düsseldorf Ver.di ruft Eurowings-Mitarbeiter zu Streiks auf

Unerfreuliche Nachrichten für Eurowings-Kunden: Die Kabinenbeschäftigten sollen nach dem Willen der Gewerkschaft Ver.di am Dienstag an den Standorten Hamburg und Düsseldorf streiken.

Eurowings-Maschine
REUTERS

Eurowings-Maschine


Die Gewerkschaft Ver.di hat die Kabinenbeschäftigten der Fluggesellschaft Eurowings aufgerufen, am Dienstag in Hamburg und Düsseldorf zu streiken. An beiden Standorten sollen die Beschäftigten von fünf Uhr morgens bis 20 Uhr die Arbeit niederlegen, teilte der Bundesvorstand der Gewerkschaft mit.

Trotz mehrmonatiger Verhandlungen habe mit dem Vorstand von Eurowings bislang kein Ergebnis über einen Tarifabschluss erzielt werden können.

Zuletzt hatte das Kabinenpersonal von Eurowings Ende Oktober gestreikt. Durch ebenfalls streikende Germanwings-Mitarbeiter fielen im Zuge des 24-stündigen Ausstands rund 380 Flüge aus, etwa 50.000 Passagiere waren betroffen.

msc/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
stefanmargraf 21.11.2016
1. Gute Nacht Germanwings, Lufthansa und Air Berlin
Guten Morgen Ryanair und arabische Carrier.....
full_metal_bullet 21.11.2016
2. das war es dann
In Hamburg wird Mitte des Jahres 2017 der letzte Lufthansa Technik Überholungsstandort in Deutschland geschlossen und über 400 Lufthanseaten werden evtl. arbeitslos. Das ist die neue Solidarität seitens der VERDI. Deutschland schafft sich wirklich ab.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.