Facebooks Börsen-Flop Zuckerberg fällt in Reichen-Rangliste weit zurück

Die meisten Superreichen Amerikas sind im vergangen Jahr noch reicher geworden - nicht so Mark Zuckerberg. Der Facebook-Chef büßte nach dem Börsen-Flop mehr als acht Milliarden Dollar an Vermögen ein. Auf der jüngsten "Forbes"-Rangliste stürzt er regelrecht ab.

AFP

New York - Im vergangenen Jahr war er noch der fulminante Aufsteiger in der Riege der US-Milliardäre. Doch das Fiasko an der Börse macht Facebook-Gründer und -Chef Mark Zuckerberg nun zum Verlierer. In der Rangliste der reichsten US-Amerikaner, die das Magazin "Forbes" erstellt, sackte der 28-Jährige im Vergleich zum Vorjahr von Rang 14 auf Rang 36 ab. Sein Vermögen schmolz demnach um fast die Hälfte von 17,5 auf 9,4 Milliarden Dollar zusammen.

Grund für die hohen Einbußen Zuckerbergs ist der Absturz der Facebook-Aktie Chart zeigen nach dem Börsengang des weltgrößten Online-Netzwerks im Mai. 38 Dollar kosteten die Anteile am Ausgabetag, zurzeit sind sie nur noch gut 23 Dollar wert. Zwischenzeitlich war das Papier sogar unter 18 Dollar gefallen. Investoren befürchten, dass sich das Werbegeschäft von Facebook weniger einträglich entwickelt als gedacht.

Von dem Kurssturz ist Zuckerberg als größter Anteilseigner mit rund einer halben Milliarde Aktien stark betroffen. Im vergangenen Jahr, als sein Unternehmen noch der Liebling der Investoren war, hatte er sogar die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin in der Liste der reichsten Amerikaner überholt.

Nun ist die alte Reihenfolge jedoch wiederhergestellt. Page und Brin sind nach den "Forbes"-Berechnungen jeweils 20,3 Milliarden Dollar schwer. An der Spitze von Amerikas Reichen steht mit weitem Abstand Microsoft-Gründer Bill Gates - bereits zum 19. Mal in Folge. Er kommt auf 66 Milliarden Dollar. Ihm folgen Starinvestor Warren Buffett mit 46 Milliarden Dollar sowie Larry Ellison, Chef und Gründer des Software-Konzerns Oracle Chart zeigen, mit 41 Milliarden Dollar.

Sie alle konnten zulegen, wie die meisten der Superreichen. Insgesamt besitzen die 400 reichsten US-Amerikaner der Aufstellung zufolge ein Vermögen von rund 1,7 Billionen Dollar. Das ist eine Steigerung um 13 Prozent im Vergleich zu den 1,5 Billionen Dollar des Vorjahres - trotz der schwachen Weltwirtschaft.

Außer Zuckerberg mussten auch andere Größen der Social-Media-Branche Einbußen hinnehmen. Eric Lefkofsky vom Schnäppchen-Portal Groupon, Mark Pincus vom Spieleanbieter Zynga sowie Facebook-Investor Jim Breyer fielen sogar aus dem "Forbes"-Ranking. Dagegen ist Twitter-Gründer Jack Dorsey einer der Neuzugänge der Liste. Mit 1,1 Milliarden Dollar liegt er auf Platz 392.

fdi/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Stelzi 20.09.2012
1. Fantastischer Reichtum kommt von Fantasie
So ist das eben, wenn man nur auf dem Papier Milliardär ist. Analog zum schrumpfen der Blase, schrumpft auch der Wohlstand. Habe ich schon vor dem Börsengang von Hypebook gesagt. Und es wird noch weiter abwärts gehen, denn das Geschäftsmodell ist fehlerhaft.
herbert_schwakowiak 20.09.2012
2.
Zitat von sysopAFPDie meisten Superreichen Amerikas sind im vergangen Jahr noch reicher geworden - nicht so Mark Zuckerberg. Der Facebook-Chef büßte nach dem Börsen-Flop mehr als acht Milliarden Dollar an Vermögen ein. Auf der jüngsten "Forbes"-Rangliste stürzt er regelrecht ab. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-gruender-zuckerberg-faellt-in-forbes-rangliste-zurueck-a-856885.html
Die acht Milliarden hat er nie besessen, sondern nur bedrucktes Papier, von dem Goldman-Sachs gesagt hat, es wäre scht Milliarden wert. Dumm für ihn, dass das der rest der Welt nicht so sieht.
der_pirat 20.09.2012
3. Ja und Nein.
Zitat von herbert_schwakowiakDie acht Milliarden hat er nie besessen, sondern nur bedrucktes Papier, von dem Goldman-Sachs gesagt hat, es wäre scht Milliarden wert. Dumm für ihn, dass das der rest der Welt nicht so sieht.
Natürlich nennt man Geld"schein" nicht umsonst so. Aber fahren Sie mal mit der S-Bahn. Da werden sie sehen, wie die jungen Leute diesem Fratzenbuch an den Lippen kleben.
nudelsuppe 20.09.2012
4. Mir kommen die Tränen
Zitat von sysopAFPDie meisten Superreichen Amerikas sind im vergangen Jahr noch reicher geworden - nicht so Mark Zuckerberg. Der Facebook-Chef büßte nach dem Börsen-Flop mehr als acht Milliarden Dollar an Vermögen ein. Auf der jüngsten "Forbes"-Rangliste stürzt er regelrecht ab. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-gruender-zuckerberg-faellt-in-forbes-rangliste-zurueck-a-856885.html
Mir kommen die Tränen. Aber unter der Brücke muss er immer noch nicht schlafen. Alles nicht so schlimm. Der Bursche hat noch genügend Geld.
r20110107 20.09.2012
5. Verloren - doch wohl nicht!
Zitat von sysopAFPDie meisten Superreichen Amerikas sind im vergangen Jahr noch reicher geworden - nicht so Mark Zuckerberg. Der Facebook-Chef büßte nach dem Börsen-Flop mehr als acht Milliarden Dollar an Vermögen ein. Auf der jüngsten "Forbes"-Rangliste stürzt er regelrecht ab. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/facebook-gruender-zuckerberg-faellt-in-forbes-rangliste-zurueck-a-856885.html
Zuckerberg wird als finanzschwächer eingestuft - mehr nicht. Man kann nur etwas verlieren, was man hat. Zuckerberg hat nie 5 oder gar 10 USD Mrd. besessen! Auch heute wird nicht jeder Anleger oder Banker seine Aktien zu 100% als Sicherheit bei einem größeren Geschäft mit ihm akzeptieren...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.