Börsengang: Facebook startet Werbetour für Aktionäre am Montag

Der womöglich größte Börsengang der IT-Geschichte geht am Montag in die Vorrunde: Mehreren übereinstimmenden Berichten zufolge beginnt dann die Werbetour für mögliche Käufer der Aktie. Die Ausgabe der Papiere soll Mitte Mai erfolgen.

San Francisco - Facebook könnte bereits Mitte Mai an der Börse notiert sein. Das soziale Netzwerk wolle am kommenden Montag mit seiner Werbetour bei potenziellen Anlegern beginnen, berichten die Nachrichteagentur Reuters, das Tech-Blog AllThingsDigital und das "Wall Street Journal" übereinstimmend.

In die sogenannte Roadshow sei auch Firmengründer und -chef Mark Zuckerberg eingebunden, heißt es. Üblicherweise dauert seine solche Werbetour ein bis zwei Wochen. Verläuft sie erfolgreich, wird sie oft um einige Tage verkürzt. Entsprechend würde der Börsengang Mitte Mai erfolgen. Laut "Wall Street Journal" peilt das Unternehmen konkret den 18. Mai an.

Der Börsengang von Facebook ist seit Monaten Gesprächsthema unter Investoren. Facebook will bei dem Schritt etwa fünf Milliarden Dollar einsammeln. Analysten zufolge gibt es ein enormes Interesse der Anleger, Facebook-Aktien zu kaufen.

ssu/Reuters

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
snigger 02.05.2012
an einem solchem ramschpapier?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Facebook
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar

Fotostrecke
Größenvergleich: Facebook = Siemens + RWE + ThyssenKrupp + Lufthansa