Sammelklage: Facebook soll 15 Milliarden Dollar zahlen

Facebook ist an der Börse, doch es gibt nicht nur Grund zur Freude. Denn zeitgleich wird das soziale Netzwerk von seinen Nutzern verklagt - auf insgesamt 15 Milliarden Dollar. Es geht, natürlich, um den Datenschutz.

New York - Es ist gewiss nicht das erste Mal, dass Facebook für seinen Umgang mit Nutzerdaten kritisiert wird. Doch diesmal könnte es richtig teuer werden. Am Tag des Börsengangs ist das soziale Netzwerk auf 15 Milliarden Dollar verklagt worden. Nutzer werfen Facebook vor, ihre Spuren im Internet aufgezeichnet zu haben - selbst nachdem sie die Website geschlossen hätten. Die Kläger verlangen nun im Namen aller Geschädigten in den USA den Milliardenbetrag.

Die Höhe der Forderung erklärt sich dadurch, dass es sich um eine Sammelklage handelt. Pro Tag und Nutzer verlangen die Kläger 100 Dollar als Wiedergutmachung und Strafe, bis zu 10.000 Dollar pro Person. Hinzu kommen die Kosten für Experten und Anwälte.

Selbst für Facebook wären 15 Milliarden Dollar viel Geld. Nach dem Börsendebüt ist das Unternehmen insgesamt rund 104 Milliarden Dollar wert. Am Freitag begann der Handel der Facebook-Aktie an der US-Technologiebörse Nasdaq in New York. Dabei nahmen die Alteigentümer um Mark Zuckerberg sowie das Unternehmen selbst insgesamt 16 Milliarden Dollar ein.

aar/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ihr alle
lukapp 18.05.2012
seid doch nur bescheuert! FACEBOOK!! na denn..
2. .....
DerKritische 18.05.2012
Zitat von sysopFacebook ist an der Börse, doch es gibt nicht nur Grund zur Freude. Denn zeitgleich wird das soziale Netzwerk von seinen Nutzern verklagt - auf insgesamt 15 Milliarden Dollar. Es geht, natürlich, um den Datenschutz. Facebook wird auf 15 Milliarden Dollar verklagt - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,833912,00.html)
Gerade an der Börse und schon kommen die berufsmässigen Ankläger. Bei den Amis will halt jeder was vom grossen Kuchen. Hätte mich auch gewundert, wenn plötzlich alle US-Anwaltskanzleien ruhig blieben, bei soviel Kohle.
3.
Andalusier 18.05.2012
Zitat von DerKritischeGerade an der Börse und schon kommen die berufsmässigen Ankläger. Bei den Amis will halt jeder was vom grossen Kuchen. Hätte mich auch gewundert, wenn plötzlich alle US-Anwaltskanzleien ruhig blieben, bei soviel Kohle.
Ich finde diese Klage ausnahmsweise so richtig Klasse und ich würde mich ihr sogar am liebsten anschließen. Ich hätte auch gerne eine Entschädigung dafür das mich Facebook so lange beim Surfen im Internet ausspioniert hat, bis ich wusste dass Facebook das tut und was ich dagegen tun kann. Außerdem gehe ich davon aus, dass sich Facebook Daten über mich erschlichen hat in dem sie irgend einen oder mehrere Freunde von mir dazu verführt haben Einblick in ihre Adressbuchdatei zu gewähren ohne dabei gleichzeitig darauf hinzuweisen, dass sie alle Daten die sie darin finden für ihre Zwecke missbrauchen werden. Sie haben heimlich Informationen über mich gestohlen und sollten dafür so heftig bestraft werden, dass sie für immer auf diese Art Daten-Diebstahl verzichten.
4. Goliath gewinnt gegen David (Alles andere ist reiner Aberglaube)
Demokrator2007 18.05.2012
Zitat von sysopFacebook ist an der Börse, doch es gibt nicht nur Grund zur Freude. Denn zeitgleich wird das soziale Netzwerk von seinen Nutzern verklagt - auf insgesamt 15 Milliarden Dollar. Es geht, natürlich, um den Datenschutz. Facebook wird auf 15 Milliarden Dollar verklagt - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,833912,00.html)
Die Globalplayer im Netz egal ob:eBay,PayPal,Google, Amazon oder Facebook verhalten sich alle so das ich mir Sammelklagen in Deutschland wünsche. Klagegründe reichen von "Erpressung"(eBay) "Nötigung" (PayPal,Amazon) über "Spionage" (Facebook,Google) bis hin zur "Manipulation" (wieder eBay). Da braucht man sich dann nicht zu wundern das dieser "Qualitätsstandart" auch die Umgangsformen im Netz beeinflußt, was Schreiberling 1 deutlich spiegelte;-) Ciao DerDemokrator P.S. Leider kann man sich Einzelklagen gegen diese Internetgiganten sparen, denn anders als die Bibel behauptet, gewinnt Goliath gegen David. Zeigt auch das aktuelle Telekom-Urteil sonstiges > 23 Kap 1/06 | Oberlandesgericht Frankfurt am Main | OLG Frankfurt am Main erlässt Musterentscheid: Kein Schadensersatz für Telekom-Aktionäre < kostenlose-urteile.de (http://www.kostenlose-urteile.de/OLG-Frankfurt-am-Main_23-Kap-106_OLG-Frankfurt-am-Main-erlaesst-Musterentscheid-Kein-Schadensersatz-fuer-Telekom-Aktionaere.news13508.htm)
5. Ja, wo laufen sie denn?
prospektor 19.05.2012
Warum ist dieser Artikel denn so versteckt? Ich habe mich gewundert, wieso SpOn nicht darüber berichtet und ihn dann doch hier durch Google gefunden. Unter der Rubrik "Facebook" taucht der hier nämlich nicht auf. Vielleicht nur ein "Tag" vergessen?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Facebook
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 6 Kommentare
  • Zur Startseite

Die zehn größten Börsengänge der Welt
Rang Firma Jahr Volumen in Mrd Dollar Land
1. General Motors 2010 23,1* USA
2. AgBank 2010 22,1 China
3. AIA (Versiche- rer) 2010 22,0 Hongkong
4. ICBC (Bank) 2006 21,97 China
5. Visa (Kredit- karten) 2008 19,65 USA
6. NTT Mobile 1998 18,05 Japan
7. Enel (Energie) 1999 16,59 Italien
8. Facebook 2012 16,01** USA
9. NTT (Telekom) 1986 13,75 Japan
10. Deutsche Telekom 1996 12,49 Deutschland
* Bei Addition der Stamm- und Vorzugsaktien; ** Bei Verkaufspreis am oberen Ende der Spanne; Quelle Reuters

Fotostrecke
Größenvergleich: Facebook = Siemens + RWE + ThyssenKrupp + Lufthansa

Fotostrecke
Facebook-IPO: Die Profiteure des Börsengangs
Fotostrecke
Facebook-Börsengang: Hoffnungsträger der Wall Street

VIDEOSPEZIAL