Allianz des Geldadels: Rockefellers und Rothschilds verbünden sich

Zwei der bekanntesten Wirtschaftsdynastien schließen sich in der Finanzkrise zusammen. Der Rothschild-Clan steigt bei der Vermögensverwaltung der US-amerikanischen Rockefeller-Familie ein. Den Deal fädelten laut "Financial Times" die beiden Patriarchen ein.

Patriarch David Rockefeller: Allianz mit den Rothschilds Zur Großansicht
AP

Patriarch David Rockefeller: Allianz mit den Rothschilds

London - Es ist ein Zusammenschluss, der beim Geldadel für Aufsehen sorgen dürfte: Zwei erfolgreiche Dynastien verbünden sich, um einen Teil ihrer Reichtümer gemeinsam zu verwalten. Wie die "Financial Times" berichtet, beteiligt sich die Investmentgesellschaft von Lord Jacob Rothschild an der Finanzgruppe des Rockefeller-Clans. Demnach steigt RIT Capital Partners mit einem Anteil von 37 Prozent bei der Rockefeller-Gruppe ein.

Das transatlantische Bündnis bringt zwei der bekanntesten Clans der USA und in Europa zusammen. Die Rothschilds sind eine der großen europäischen Bank-Dynastien. Der Münzhändler Mayer Amschel Rothschild legte Ende des 18. Jahrhunderts in Frankfurt am Main den Grundstein für das Finanzimperium. Seine fünf Söhne bauten die Geldgeschäfte am Stammsitz, in London, in Italien und in Paris auf. Mit der Finanzierung der Schlacht von Waterloo und des Suez-Kanals sowie dem Aufbau des französischen Bahnnetzes schuf sich das Bankhaus ein Finanzimperium und großen Einfluss. Der Reichtum wurde auch in Industrie, Eisenbahnen, Gold und Bergbau investiert. Der Name Rothschild steht zudem für exzellenten Wein. Die Rothschilds setzten bei den Geschäften stets auf ihr weitverzweigtes familiäres Netzwerk.

Das wiederum passt bestens zu den Rockefellers. Diese gehören in den USA zu den bekanntesten Industriellenfamilien. Das Imperium wurde von John D. Rockefeller aufgebaut, der Ende des 19. Jahrhunderts die Standard Oil Company gründete. So brachte er es zum reichsten Mann der Welt und war der erste Amerikaner, der ein Vermögen von mehr als einer Milliarde Dollar besaß. Seine Nachfahren zeigten sich ebenso geschäftstüchtig. Sie bieten Vermögensverwaltung für Privatleute, Stiftungen und andere Institutionen an und betreuen ein Vermögen von 34 Milliarden Dollar.

Ein großer Deal nach langen Verhandlungen

Laut "FT" wollen die beiden Clans nun gemeinsam Investmentfonds aufbauen, sich nach neuen Anlagemöglichkeiten umschauen und einander Posten in Aufsichtsgremien einräumen.

Die beiden Patriarchen der Familien - der 96-jährige David Rockefeller und der 76-jährige Lord Rothschild - pflegen laut "FT" seit mehr als fünf Jahrzehnten persönliche Beziehungen. Sie sollen auch den nun publik gewordenen Deal eingefädelt haben. Lord Rothschild ist Chef von RIT Capital Partners. Vor zwei Jahren sollen sich die beiden Männer getroffen haben, und Rockefeller machte Rothschild mit Reuben Jeffery bekannt, dem Manager, der die Rockefeller-Finanzgruppe leitet.

Ein Jahr später habe Rothschild den Manager davon überzeugt, über den Einstieg der europäischen Finanzdynastie in die Finanzgruppe der Rockefellers zu verhandeln. Nun ist das Geschäft perfekt.

mmq

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Rothschild
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback