Fehlverhalten Chef von Texas Instruments nach sechs Wochen zurückgetreten

Seit rund 20 Jahren arbeitete Brian Crutcher beim Chipkonzern Texas Instruments, am 1. Juni war er zum Chef aufgestiegen. Nun tritt er überraschend zurück: Er soll gegen Verhaltensregeln verstoßen haben.

Büro von Texas Instruments in Texas (Archivbild)
AP

Büro von Texas Instruments in Texas (Archivbild)


Der neue Chef des Chipkonzerns Texas Instruments hat seinen Posten nach nur eineinhalb Monaten wieder räumen müssen. Brian Crutcher sei zurückgetreten, weil er gegen interne Verhaltensregeln verstoßen habe, teilte das Unternehmen nach US-Börsenschluss am Dienstag mit. Es gehe um sein persönliches Verhalten, das zwar unethisch gewesen sei, aber nichts mit Finanzen oder dem operativen Geschäft zu tun habe.

Crutcher arbeitete seit rund 20 Jahren bei Texas Instruments. Am 1. Juni war er zum Firmenchef aufgestiegen. Damals teilte das Unternehmen mit, Crutcher sei ein "außergewöhnlicher Chef, der andere inspiriert und großartige Resultate erzielt".

Nun kehrt sein Vorgänger Richard Templeton dauerhaft an die Spitze zurück. Er hatte das Unternehmen zuvor 14 Jahre lang geführt und noch den Vorsitz im Verwaltungsrat behalten. Es werde nicht nach einem neuen Chef gesucht, heißt es in der Mitteilung des Konzerns. Nähere Details zu Crutchers Fehlverhalten wurden darin nicht erläutert.

Umsatz im zweiten Quartal um neun Prozent gestiegen

Texas Instruments kennt man unter anderem von den Taschenrechnern, mit denen die Firma über Jahrzehnte erfolgreich war. Später produzierte sie auch Kommunikationschips und spezialisiert sich aktuell auf Halbleiter, die Signale von Sensoren verarbeiten, zum Beispiel zur Temperaturmessung.

Zusammen mit dem Chefwechsel gab Texas Instruments auch bekannt, dass der Umsatz im zweiten Quartal im Jahresvergleich um neun Prozent auf 4,02 Milliarden Dollar zugelegt habe. Der Gewinn je Aktie belief sich auf 1,40 Dollar und lag damit wie die Erlöse über den Analystenerwartungen. Die ausführlichen Zahlen und die Prognose für das dritte Quartal will der Konzern am 24. Juli bekanntgeben.

Die Texas-Instruments-Aktie Chart zeigen gab im nachbörslichen Handel 2,5 Prozent nach.

aar/dpa/Reuters

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.