Rekord Zahl der Flüge steigt auf 33 Millionen

Der Luftverkehr weltweit nimmt deutlich zu. Die Gesellschaften transportierten in diesem Jahr bislang 3,2 Milliarden Passagiere. Die Zahl der Flüge erreicht ein Rekordhoch.

Dubai International Airport: Asiatisch-pazifischer Raum an der Spitze
REUTERS

Dubai International Airport: Asiatisch-pazifischer Raum an der Spitze


Montreal - Steigt die Reiselust der Menschen? Ist Fliegen so günstig? Die Fluggesellschaften hatten in diesem Jahr zumindest sehr viel zu tun. Sie transportierten weltweit 3,2 Milliarden Passagiere - fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Flüge stieg sogar auf einen Rekord von 33 Millionen. Das war ein Plus von einer Million gegenüber 2013. Das gab die Internationale Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) in Montreal bekannt.

Der Trend dürfte weitergehen. Für 2030 prognostizierte die Uno-Spezialagentur eine Verdopplung der Passagierzahlen auf mehr als 6,4 Milliarden.

Die Gesellschaften verdienten den Zahlen zufolge auch gut daran. Berechnet nach dem Erlös pro Passagier und Kilometer steht am Ende des Jahres ein Plus von knapp sechs Prozent - 0,4 Punkte mehr als 2013. Dabei schob sich der asiatisch-pazifische Raum an die Spitze: Dort wurden 31 Prozent des Verkehrs abgewickelt. 27 Prozent in Europa und 25 Prozent in Nordamerika.

Weiterer wichtiger Indikator für die Lage der zivilen Luftfahrt: Die Auslastung der Maschinen blieb "relativ stabil" bei 79,5 Prozent, wie die ICAO weiter mitteilte. Dabei hatte Nordamerika mit 83,5 Prozent einen Vorsprung vor Europa mit 80,4 Prozent.

yes/AFP

Mehr zum Thema


insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon-facebook-10000637536 19.12.2014
1. Nachdenklich
Wachstum ist immer eine Freude wert. Doch ist mehr Luftfahrt auch nicht eine Gefahr für die Erderwärmung und die damit verbundenen Klimakatastrophen?
chiefseattle 19.12.2014
2. fatal
Dieser Planet wird irgendwann mit der Wachstumseuphorie Schluss machen!
Till.Wollheim 19.12.2014
3. Schlimm - denn 90% der Flüge sind völlig überflüssig!
Das ist wirklich eine Pest diese Fliegerei. Man lebt in der schönsten Landschaft, kennt nicht einmal die Gegend in 20 km Entfernung, aber nein man muß dem Nachbar erzählen können man war wieder in Sri Lanka ... Und die Geschäftsflüge sind auch alle überflüssig -aber offensichtlich hat sich das Internet noch nicht rumgesprochen wozu es gut ist außer rumdoodeln ... Till
uzsjgb 19.12.2014
4.
Zitat von Till.WollheimDas ist wirklich eine Pest diese Fliegerei. Man lebt in der schönsten Landschaft, kennt nicht einmal die Gegend in 20 km Entfernung, aber nein man muß dem Nachbar erzählen können man war wieder in Sri Lanka ... Und die Geschäftsflüge sind auch alle überflüssig -aber offensichtlich hat sich das Internet noch nicht rumgesprochen wozu es gut ist außer rumdoodeln ... Till
Machen Sie sich doch als Berater selbstständig und verkaufen den globalen Firmen diese Idee. Ich denke die wären um die Einsparungen dankbar und würden Ihnen ein hohes Beraterhonorar zahlen.
larsilarsou 19.12.2014
5. @Till.Wollheim
Stellen Sie sich von, es soll auch Menschen geben, die reisen um fremde Länder und Kulturen kennenzulernen. Wenn Sie das nicht interessiert, bitte...Aber hören Sie auf über Menschen und deren Motive zu urteilen und dann auch noch dümmliche Unterstellungen zu verbreiten. Denn sonst könnte man zu dem Verdacht kommen, dass Sie einfach nur kleingeistig oder neidisch sind.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.