Neue Berechnung: Berliner Flughafen wird wohl noch teurer

Die Kosten für den neuen Hauptstadtflughafen laufen immer weiter aus dem Ruder. Laut einem Zeitungsbericht könnten sie erneut um eine Viertelmilliarde Euro steigen. Der Grund: Bislang hat Airport-Chef Schwarz offenbar nicht alle Forderungen der Baufirmen berücksichtigt.

Baustelle des Flughafens Berlin Brandenburg: Bangen um zusätzliche Hilfen Zur Großansicht
dapd

Baustelle des Flughafens Berlin Brandenburg: Bangen um zusätzliche Hilfen

Berlin - Wann wird er fertig? Das ist nur die eine große Frage mit Blick auf den neuen Flughafen Berlin Brandenburg (BER), dessen Eröffnung bereits dreimal verschoben werden musste. Die andere Frage lautet: Wie teuer wird das Bauwerk? Bislang gingen der Bund sowie die Länder Berlin und Brandenburg als Gesellschafter des Flughafens von Mehrkosten in Höhe von 1,2 Milliarden Euro aus. Nun aber liegen laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung neue Zahlen vor, laut denen die Baukosten um weitere 200 bis 250 Millionen Euro steigen könnten.

Diese Werte nannte der neue Flughafentechnikchef Horst Amann laut "Bild" am Mittwoch dem Projektausschuss der Flughafengesellschaft. Bei früheren Berechnungen habe BER-Chef Rainer Schwarz offenbar nicht verlangt, dass die am Bau beteiligten Firmen sämtliche Forderungen offenlegen. Dies habe Schwarz in den vergangenen Monaten nachgeholt, um die stockenden Verhandlungen mit den Unternehmen voranzutreiben.

Eine erneute Erhöhung der Baukosten ist auch deshalb heikel, weil weder die EU noch der Haushaltsausschuss des Bundestages die bislang eingeplanten zusätzlichen Finanzhilfen genehmigt haben. Die Berliner Bundestagsabgeordnete Stefanie Vogelsang (CDU) sagte dem Bericht zufolge: "Wenn der neue Kostenschock zutrifft, ist das ein Skandal und es wird zu keiner Freigabe der Gelder kommen."

dab

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 94 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ...
Wichlinghauser 29.11.2012
Man sollte das Projekt unter Denkmalschutz stellen und als Dauerausstellung zugänglich machen. Die beteiligten Personen werden artgerecht hinter Glas gehalten und dürfen mit Obstresten aus dem Supermarktabfall gefüttert werden.
2. Wer diesen Schaden verursacht hat,
ronald1952 29.11.2012
Zitat von sysopdapdDie Kosten für den neuen Hauptstadtflughafen laufen immer weiter aus dem Ruder. Laut einem Zeitungsbericht könnten sie erneut um eine Viertelmilliarde Euro steigen. Der Grund: Bislang hat Airport-Chef Schwarz offenbar nicht alle Forderungen der Baufirmen berücksichtigt. http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/flughafen-berlin-brandenburg-koennte-noch-teurer-werden-a-869893.html
der soll ihn auch gefälligst Bezahlen. So lautet doch das Verursacher-prinzip,oder? Also sollen diejenigen Politiker Bänker und sonsige, die sich die Taschen vollgestopft haben dafür gerade stehen. Schöner Traum was, denn mit Sicherheit wird von den Verursachern keiner zur Rechenschaft gezogen, wie üblich! Und wie üblich wird der dumme Deutsche Michel wieder zur Kasse gebeten. Mich würde auch mal intressieren, wieviele der Firmen vor allen dingen die kleineren die dort am Flughafen unter Knebelverträgen arbeiten hinterher Pleite anmelden können. Weil sie nicht Bezahlt wurden, oder die Zahlungen so verschleppt wurden das diese Firmen Zahlungsunfähig geworden sind gegenüber ihren Lieferanten.Wieso werden diese öffenlichen Projekte nicht richtig Überwacht?Ich meine 250 Millionen Euro das ist ein Betrag den man sich so garnicht Vorstellen kann. Wieviele Kita`s könnte man davon Bauen, oder Schulen neu ausstatten, Kindergärten Bedürftige, und, und und die Liste wäre wohl Endlos lange nicht wahr? Aber all das wird nicht getan, denn dafür ist kein Geld da. Aber die Millionen und Milliarden einfach so aus dem Fenster werfen das geht schon. Wir brauchen dringend neue Gesetze die unsere Politiker auf das reduzieren was ihre Aufgabe ist, uns nähmlich mit unserer Stimme zu Vertreten und für das Wohl des Deutschen Volkes zu sorgen, steht doch wohl in der Verfassung, oder? Stehen große Projekte an, dann bitte nur mit einer Volksabstimmung absegnen. Wach endlich auf Deutscher Michel, sonst wird es bitter. schönen Tag noch,
3. Warum zahlt das eigentlich der Staat?
Toby1874 29.11.2012
Warum muss der Staat eigentlich dem Luftverkehr noch die Infrastruktur stellen?? Reicht die Steuerfreiheit von Kerosin nicht etwa schon als Subvention? Ständig wird geredet von Energiewende und verbrauchsärmeren Fahrzeugen und gleichzeitig wird eine Branche wie der Luftverkehr subventioniert? Klar, Autofahren wird immer teurer. Aber macht ja nichts, man kann ja billig über all hin fliegen.
4. Schwamm drüber
dr_poorpig 29.11.2012
Man sollte das verfahrene Ding so wie es ist auch zum Freizeitpark machen, und wie Fachleute schon damals sagten, in Speerenberg neu bauen. Das wird bestimmt nicht teurer, als alle Nachforderungen - und hat den Vorteil von Tag und Nacht Betrieb.
5. Ein Witz
buntesmeinung 29.11.2012
aber leider auch typisch für öffentliche Bauprojekte. Niemals werden sie zu den anfangs veranschlagten Kosten durchgeführt. Der Phantasie, warum das Projekt dann doch jeweils tuerer wird als ursprünglich veranschlagt, sind da keinerlei Grenzen gesetzt. Und immer ist es so, dass die Mehrkosten auf die Steuerzahler abgewälzt werden, während die jeweils Verantwortlichen ihre Hände in Unschuld waschen. Und selbstverständlich werden auch im Falle des Flughafens die Mehrkosten auf den Steuerzahler abgewälzt werden. Ich fordere: Es wird Zeit, dass Risiko und Haftung wieder zusammengeführt werden. Darüber hinaus würde ich mir wünschen, dass Amtsträger, die wider besseren Wissens billiggerechnete Angebote durch die Instanzen pauken, anteilig für eventuelle Mehrkosten aufkommen müssen bzw., dass Unternehmer, die ein schöngerechnetes Angebot abgeben, selbst dafür einstehen müssen. Außerdem sind in jedem Falle politische Konsequenzen zu ziehen. Ich staune schon, dass Herr Wowereit noch immer im Amt ist.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Wirtschaft
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Unternehmen & Märkte
RSS
alles zum Thema Flughafen Berlin Brandenburg
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 94 Kommentare