Frauenpower Deutsche Bank holt neue Aufseherin

Die Deutsche Bank holt sich weibliche Verstärkung: Die Britin Katherine Garrett-Cox zieht in den Aufsichtsrat des größten deutschen Kreditinstituts ein. Eine ihrer wichtigsten Aufgaben wird die Suche nach einem Nachfolger für Konzernchef Josef Ackermann sein.

Katherine Garrett-Cox: Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Branche

Katherine Garrett-Cox: Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Branche


Frankfurt am Main - Mehr Frauenpower für zwei Dax-Konzerne: Die Deutsche Bank Chart zeigen und Linde Chart zeigen verstärken ihre Kontrollgremien mit zwei Frauen. Der Aufsichtsrat der Bank nominierte die Chefin der britischen Fondsgesellschaft Alliance Trust, Katherine Garrett-Cox, als Nachfolgerin für das ausscheidende Mitglied Peter Job. Die 43-Jährige soll auf der Hauptversammlung am 26. Mai gewählt werden, teilte das Institut am Freitag mit. Jobs Mandat läuft dann turnusgemäß aus.

Garrett-Cox verfügt nach Bankangaben über mehr als 21 Jahre Erfahrung in der Finanzbranche. Sie wird nach der Kanadierin Suzanne Labarge auf der Kapitalseite die zweite Frau in dem Gremium sein. Von Seiten der Arbeitnehmervertreter gibt es bereits mehrere Frauen im Aufsichtsrat.

Die Britin Garrett-Cox tritt ihr Aufsichtsratsmandat zu einer spannenden Zeit an: Die Bank sucht nach einem Nachfolger für Josef Ackermann, dessen Vertrag 2012 ausläuft.

Ann-Kristin Achleitner soll Linde-Aufseherin werden

Auch der Industriegasehersteller Linde verstärkt seinen Aufsichtsrat mit einer Frau: Ann-Kristin Achleitner soll laut "Handelsblatt" in das Gremium einziehen. Seit 2009 ist sie Verwaltungsrätin der Schweizer Bank Vontobel. Achleitner lehrt an der Technischen Universität München und ist Direktorin des Center for Entrepreneurial and Financial Studies (CEFS). Die zweifach promovierte Wissenschaftlerin ist verheiratet mit Allianz-Finanzvorstand Paul Achleitner.

Linde will nach eigenen Angaben zwei Frauen in den zwölfköpfigen Aufsichtsrat einziehen lassen. Die regulären Neuwahlen sind zwar erst im Jahr 2013, doch schon in diesem Jahr wird sich ein Linde-Aufseher zurückziehen. Achleitner soll diesen Posten übernehmen.

yes/Reuters

Mehr zum Thema


insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
WhereIsMyMoney 11.03.2011
1. ...
Der Titel Frauenpower ist schon lächerlich. Ihr tut den Frauen damit keinen Gefallen, wenn so eine kleine Nachricht auf SPON erscheint.
Crom 12.03.2011
2. ...
Wird die dann auch nach einem Jahr entlassen?
weltbetrachter 12.03.2011
3. gleiches Gehalt - wegweisend
Wird jetzt in diesen Führungsgremien gleiches Gehalt für gleiche Arbeit - ob Mann oder Frau - gezahlt ? Wenn dem so ist, wie lassen sich dann Ungleichbehandlungen auf anderen Dienstposten in diesem Land noch erklären und durchsetzen?
retmar 12.03.2011
4. ....
Zitat von weltbetrachterWird jetzt in diesen Führungsgremien gleiches Gehalt für gleiche Arbeit - ob Mann oder Frau - gezahlt ? Wenn dem so ist, wie lassen sich dann Ungleichbehandlungen auf anderen Dienstposten in diesem Land noch erklären und durchsetzen?
Wo werden Männer und Frauen in Deutschland bei gleicher Arbeit gehaltsmässig ungleich behandelt? Bitte belegen Sie Ihre Klage mit Gerichtsurteilen (es müsste da eigentlich unzählige geben), Nennung von nur Frauen diskriminierenden Tarifen und anderen zweckdienlichen Nachweisen. Danke.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.